Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

11.02.2019 – 12:06

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg- Unbekannter schlägt Autoscheibe ein

POL-EN: Gevelsberg- Unbekannter schlägt Autoscheibe ein
  • Bild-Infos
  • Download

Gevelsberg (ots)

Am Samstag, gegen 21:00 Uhr, hielt sich eine 41-jährige Hagenerin in einem Pkw vor einem Geldinstitut an der Wittener Straße auf, während sich ihr 39-jähriger Mann in dem Geldinstitut befand. Eine unbekannte Person näherte sich dem Fahrzeug und schlug mit den Fäusten gegen Tür und Motorhaube. Anschließend schlug die Person mit einer Flasche die Windschutzscheibe des Fahrzeuges ein. Als der 39-Jährige seiner Frau zur Hilfe kommen wollte, kam es zu einer Rangelei, wobei er leicht verletzt wurde. Der Angreifer war augenscheinlich mit zwei weiteren Personen unterwegs, die ihm während der Auseinandersetzung zuriefen: Hör auf! Der Angreifer ließ daraufhin von dem Hagener ab und flüchtete zusammen mit den anderen Personen in Richtung Vendomer Platz. Er wird wie folgt beschrieben:

ca. 180cm ca. 30 Jahre schlanke Statur dunkelblonde bis braune, leicht gelockte Haare

Einer der Begleiter konnte lediglich als 180cm groß, korpulent und bekleidet mit einer weißen Wollmütze beschrieben werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, oder Hinweise zu der Tat oder den Personen geben können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02333-91664000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis