Freiwillige Feuerwehr Kalkar

Feuerwehr Kalkar: Explosion einer Phosphorgranate

Symbolbild
Symbolbild

Kalkar (ots) - Am 06.08.2018 um 08.14 Uhr wurden Kräfte der Löschgruppen Wissel und Grieth sowie die Leiter der Feuerwehr Kalkar alarmiert. Der gemeldete Flächenbrand hatte eine ungewöhnliche Ursache. Auf der Rheinuferstrasse, ca. 1 km hinter Grieth, kam bei Wurzelfräsarbeiten das Arbeitsgerät eines Lohnunternehmers mit einer amerikanischen Phosphorgranate in Berührung. Die Granate explodierte mit einer meterhohen gelblichen Stichflame. Die Phosphorteilchen verteilten sich um den Arbeitsplatz und setzten so die Umgebung in Brand. Der Fahrer der Fräsmaschine hatte großes Glück und blieb unverletzt. Die 15 Kameraden der Feuerwehr löschten den Flächenbrand und sicherten den Verkehr. Nachdem das Ordnungsamt, die Polizei und der Kampfmittelräumdienst vor Ort waren wurden diese bei dem kontrollierten Abbrennen der Phosphorteilchen unterstützt. Nach 2,5 Stunden war der Einsatz unter Leitung von Georg Bouwmann beendet.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Kalkar
Pressesprecherin
Manuela Mohn
Telefon: 0172 2382195
E-Mail: Presse@Feuerwehr-Kalkar.de
http://www.feuerwehr-kalkar.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Kalkar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Kalkar

Das könnte Sie auch interessieren: