Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

03.12.2019 – 08:21

Polizei Bielefeld

POL-BI: LKW droht auf der A 33 umzukippen

Bielefeld (ots)

HC/ Bielefeld - BAB 33- Stukenbrock Senne-Schloß Holte-

Ein LKW geriet am Dienstagmorgen, 03.12.2019, auf der Autobahn 33 in Fahrtrichtung Osnabrück, zwischen den Anschlussstellen Stukenbrock-Senne und Schloß Holte, nach rechts vom Fahrstreifen ab und blieb im Graben stecken. Er droht umzukippen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Ein 39-jähriger-Fahrer aus Oschatz befuhr gegen 05:35 Uhr den rechten Fahrstreifen der A33 in Richtung Osnabrück. Aus noch nicht geklärten Gründen geriet der LKW in Höhe der Unfallstelle nach rechts von dem Fahrstreifen ab und blieb auf Kippe stehend im Graben stecken. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Die Staulänge beträgt derzeit circa 6 Kilometer. Für die Bergung des LKW durch einen Abschleppwagen wird die Fahrbahn, voraussichtlich gegen 09:30 Uhr, kurzfristig komplett gesperrt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222


E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld