Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

15.04.2019 – 07:36

Polizei Bielefeld

POL-BI: Schwerer Verkehrsunfall mit Flucht und vier verletzten Personen auf der BAB 2

Bielefeld (ots)

Am 14.04.2019, gegen 23.00 h, ereignete sich auf der A 2 in Richtung Dortmund, zwischen den Anschlussstellen Herzebrock-Clarholz und Oelde, ein Verkehrsunfall mit Personen- und erheblichem Sachschaden. Ersten Ermittlungen zur Folge befuhr eine 23 VW EOS Fahrerin aus Uelzen mit ihrem 20 jährigen Beifahrer aus der Schweiz die A 2 in Fahrtrichtung Dortmund. In Höhe der Unfallstelle kam es zu einer seitlichen Berührung mit einem unbekanntem Fahrzeug. In der Folge touchierte ein Kleinbus aus Polen, besetzt mit acht Personen, den VW EOS und prallte anschließend gegen die mittlere Leitplanke. Eine 43 jährige Fahrzeugführerin aus Essen konnte mit ihrem Opel Corsa nicht mehr ausweichen und prallte ebenfalls gegen den VW EOS. In ihrem Fahrzeug befand sich der 14 jährige Sohn. Die Insassen des VW EOS konnten ihr Fahrzeug mit Hilfe eines Ersthelfers verletzt verlassen. Die Opel Fahrerin und ihr 14 jährige Sohn wurden schwer verletzt. Die A 2 in Fahrtrichtung Dortmund musste bis 05.45 h gesperrt werden, zeitweise entstand ein Rückstau von ca. 3 Kilometern Länge. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen derzeit nicht vor. Zur Unfalluntersuchung wurde ein Gutachter hinzugezogen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 25 000 Euro.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell