Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

06.03.2019 – 12:40

Polizei Bielefeld

POL-BI: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Aufgebrachter Mann fährt fast einen Feuerwehrmann an

Bielefeld (ots)

CB / Bielefeld / Brake - Am Mittwoch, den 27.02.2019, verhielt sich ein Autofahrer aggressiv und fuhr fast einen Feuerwehrmann an, der eine Straßensperrung im Rahmen der Bombenräumung betreute.

Gegen 15.30 Uhr sperrte die Feuerwehr die Grafenheider Straße im Rahmen der Bombenräumung. Ein Transporter mit laufendem Blaulicht war quer auf der Straße abgestellt und zwei Feuerwehrmänner betreuten die Absperrung. Ein 42-jähriger Braker fuhr mit seinem Auto bis kurz vor die Absperrung und schrie die Feuerwehrleute an, dass sie Platz machen sollten. Er beschwerte sich lautstark und diskutierte mit den Feuerwehrmännern, die ihn nicht mehr in das evakuierte und gesperrte Gebiet einfahren lassen wollten.

Daraufhin setzte der Braker mit seiner Mercedes C-Klasse zurück, ließ den Motor laut aufheulen und fuhr stark beschleunigt direkt auf einen der Feuerwehrmänner zu. Dieser sprang zur Seite, um einen Zusammenprall zu verhindern. Der 42-Jährige legte eine Vollbremsung ein, kam aber erst hinter dem Punkt zum Stehen, wo zuvor noch der Feuerwehrmann gestanden hatte. Ein vorbeifahrender Polizeibeamter registrierte das Geschehen und trat an den Mercedes Fahrer heran. Die beiden Feuerwehrleute erstatteten daraufhin Anzeige gegen den Autofahrer. Der Polizeibeamte nahm die Personalien des Autofahrers auf, die dieser nur wiederwillig herausgab. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld