Polizei Bielefeld

POL-BI: Zwei Verletzte bei Unfall zwischen Omnibus und PKW in Bielefeld-Lämershagen

Bielefeld (ots) - FK / Bielefeld - Lämershagen - Am Freitag, 12.10.2018, kam es gegen 15:25 Uhr auf der Oerlinghauser Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Omnibus, der im Schienenersatzverkehr von Bielefeld-Sieker nach Oerlinghausen eingesetzt war. Der 63-jährige PKW-Fahrer befuhr die Oerlinghauser Straße aus Richtung Oerlinghausen in Richtung Hillegossen. In einer Rechtskurve geriet er auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte dort mit einem entgegen kommenden Omnibus. Der PKW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Nach der notärztlichen Versorgung vor Ort unter Einsatz des Rettungshubschraubers wurde er mit einem Rettungswagen schwer verletzt einem Krankenhaus zugeführt. Der Fahrer des Busses wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ebenfalls in ein Bielefelder Krankenhaus verbracht. Ein als einziger Mitfahrer in dem Bus befindlicher weiterer Fahrer des Busunternehmens blieb unverletzt. Der PKW war nach den Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Bus war weiterhin fahrbereit. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20.000 EUR.Für die Unfallaufnahme wurde die Oerlinghauser Straße bis ca. 17:00 Uhr gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: