Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Recklinghausen

18.04.2016 – 06:20

Feuerwehr Recklinghausen

FW-RE: Erstmeldung: Brand auf Industriebrache

FW-RE: Erstmeldung: Brand auf Industriebrache
  • Bild-Infos
  • Download

Recklinghausen (ots)

Am 18. April 2016 kam es gegen 02:32 Uhr zu einem Brand auf einem ehemaligen Industriegelände auf der Geschwister-Scholl-Straße in Recklinghausen-Hochlarmark. Auf einem Holzlagerplatz brannten dort eine größere Menge Holzstämme.

Die Kreisleitstelle Recklinghausen entsandte, aufgrund der ersten Schilderungen, die von einem Kleinbrand sprachen, zuerst den ersten Abmarsch der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug. Nach dem Eintreffen forderten die Einsatzkräfte umgehend weitere Kräfte zur Unterstützung nach. Hierfür wurde der Löschzug Süd sowie die weiteren Einsatzkräfte des Löschzugs Feuer- und Rettungswache alarmiert.

Mit bis zu vier C-Rohren wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Die Wasserversorgung wurde über eine lange Wegstrecke von weiter entfernten Unterflurhydranten gelegt.

Um weitere Brandnester ablöschen zu können, musste das eng liegende Holzlager auseinander gezogen werden. Hierfür wurde die Unterstützung des Technischen Hilfswerks (THW) in Anspruch genommen. Das THW unterstützte die Feuerwehr Recklinghausen mit Hilfe eines Radladers und weiterem technischem Equipment.

Mit Hilfe des Radladers wurde das Brandgut auseinander gezogen, einzeln abgelöscht und auf einer größeren Freifläche abgelegt.

Auswirkungen auf den Verkehr, insbesondere auf die Bundesautobahn BAB 43 und die benachbarte Bahnstrecke, gab es nicht.

Im Einsatz befanden sich der Löschzug Feuer- und Rettungswache mit Einsatzleitwagen (ELW), Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20) und Tanklöschfahrzeug (TLF 4000), der Löschzug Süd mit Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20), Drehleiter (DLK 23/12), Löschgruppenfahrzeug (LF 20) und Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) sowie das Technische Hilfswerk.

Der Einsatz dauert zur Zeit noch an. Eine Abschlussmeldung folgt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1430
E-Mail: christian.schell@feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell