Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung PD Wiesbaden vom 24.07.05, 12.00 Uhr

    Wiesbaden (ots) - Bruder w?rgt Schwester und versucht, diese vom Balkon zu st?rzen

    Wiesbaden, Hermann-Brill-Str. Samstag, den 23.07.05, gg. 21.15 Uhr

    Die Polizei wurde von der 41j?hrigen Gesch?digten in die Hermann-Brill-Str. bestellt, da kurz zuvor der Bruder versucht haben soll, sie vom Balkon im 12. OG des Hochhauses zu werfen. Nachmittags sei der 37j?hrige Wiesbadener bereits angetrunken in die Wohnung der Schwester gekommen. Er trank dort weiter, bis es aus Gr?nden, die die Gesch?digte nicht nennen wollte, zu einem Streit kam. Pl?tzlich warf der Mann ein Bierglas nach seiner Schwester, dem sie ausweichen konnte. Jetzt packte er die Frau mit beiden H?nden vorn am Hals und w?rgte sie. Dabei dr?ngte er die 41j?hrige weiter auf den Balkon, wo er sie am Gel?nder nach oben schob, bis sie mit dem Oberk?rper schon ?ber die Br?stung ragte. Offenbar im letzten Moment konnte die Frau einen Finger des Bruders greifen und so verdrehen, da? der Mann den W?rgegriff lockern mu?te. Mit einem Kniesto? gegen den Oberk?rper des Bruders erreichte sie, da? er sie los lie?. Die Gesch?digte fl?chtete aus der Wohnung. Der Bruder schlo? sich darin ein. Von der Streifenbesatzung lie? er sich widerstandslos festnehmen. Nach Blutentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der 37j?hrige ins Polizeigewahrsam eingeliefert, um heute dem Haftrichter vorgef?hrt zu werden. Seine Schwester hatte ihm ?brigens den Finger gebrochen.

    Abrippen von 2 Mobiltelefonen und Bargeld

    Wiesbaden, Innenstadt, Hollerbornstr. Freitag, den 22.7.05, gg. 23.50 Uhr

    Die sp?teren Gesch?digten, Jugendliche aus dem Raum Darmstadt im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, waren auf dem Weg von der Sportanlage "Kleinfeldchen" zur nahen Bushaltestelle, als sie von zwei t?rkischen Jugendlichen angesprochen wurden. Diese beiden seien ihnen dann auch in geringem Abstand gefolgt. Pl?tzlich h?tten sich zu diesem Paar zwei weitere Personen gesellt. Dem einen Darmst?dter kam dies gleich verd?chtig vor und er wollte mit seinem Handy Bekannte zur Unterst?tzung rufen. W?hrend dieses Gespr?ches sprach ihn einer aus der Gruppe der t?rkischen Jugendlichen an mit den Worten " gib mir dein Handy oder ich stech`dich ab!" Dabei griff sich dieser T?ter nach hinten an den G?rtel oder die Hosentasche, als wolle er dort ein Messer hervorholen. Dies veranla?te den 17j?hrigen, dem T?ter sein Telefon zu ?bergeben. Ein Begleiter, mit den selben Worten bedroht, tat es ihm nach. Der dritte Gesch?digte wurde mit den Worten " Handy her, oder ich bring`dich um!" gleich von T?ter durchsucht, wobei dieser die Geldb?rse des jungen Mannes aus dessen Hosentasche zog und die enthaltenen 5,-EUR an M?nzgeld wegnahm. Die Geldb?rse warf er anschlie?end auf die Stra?e. Der letzte Jugendliche weigerte sich, auf die Drohung zu reagieren. Daf?r bekam er von einem weiteren T?ter mehrere Faustschl?ge ins Gesicht. Die R?uber warfen ihn zu Boden und alle vier traten mit den Schuhen auf ihn ein, wobei er auch am Kopf getroffen wurde. Gl?cklicherweise wurde der Gesch?digte nur leicht verletzt. Die T?ter sollen Jugendliche t?rkischer Herkunft oder Nationalit?t gewesen sein. Sie h?tten sich auf t?rkisch unterhalten. Alle waren ca. 16-17 Jahre alt und hatten kurze schwarze Haare, sowie s?dl?ndisches Aussehen. Einer trug ein rosafarbenes, einer ein wei?es und einer ein schwarzes T-Shirt, letztere mit der Aufschrift "D & G". Geraubt wurden zwei Handys und M?nzgeld zusammen im Wert von ca. 200,-EUR. Eine Absuche der Umgebung verlief erfolglos, obwohl die erste Polizeistreife unmittelbar in der N?he des Tatortes war. Allerdings fand zu der Zeit noch eine "School?s out" Party im nahen Schwimmbad statt, so da? die T?ter Gelegenheit zum Untertauchen hatten.

    Unfall mit Flucht, Trunkenheitsfahrt

    Wiesbaden-Dotzheim, Hans-B?ckler-Str. Freitag, 22.07.05, gg. 19.50 Uhr

    Der 43j?hrige Autofahrer kam vermutlich infolge seiner Trunkenheit von der Fahrbahn ab und stie? zun?chst gegen einen Stromverteilerkasten auf dem Gehweg. Bei der Weiterfahrt ?berfuhr er auf einer Fahrbahnverengung zwei Warnschilder. Um sich dann den Schaden zu besehen stieg der Wiesbadener aus, entfernte sich aber dennoch unerlaubt in Richtung des Ortskerns von Wiesbaden-Dotzheim. Die zun?chst von Zeugen erfahrenen Hinweise auf den Verursacher f?hrten nicht zur Ermittlung eines Tatfahrzeuges. Erst die Suche der Polizeistreife des 3. Polizeireviers f?hrte zur Sichtung eines entsprechenden Pkw auf dem Gel?nde des nahen Einkaufszentrums. Der Fahrer stand noch bei seinem stark besch?digten Mazda. Im Fahrzeug waren die Airbags ausgel?st. Da der 43j?hrige unter Alkoholeinflu? stand, wurde er zur Blutentnahme aufs Revier verbracht. Seinen F?hrerschein bekam er bei seiner sp?teren Entlassung nicht wieder.


ots Originaltext: Polizeipr?sidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: