Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Schwerer Verkehrsunfall mit lebensgefählich verletztem 23-Jährigen

    Wiesbaden (ots) - Heute Morgen gegen 04:30 Uhr ereignete sich in Wiesbaden auf der Platterstraße (B 417) stadtauswärts in Höhe der dortigen ARAL-Tankstelle ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 23-Jähriger Mann aus dem Rhein-Lahn-Kreis schwerste Verletzungen davontrug. Der Mann verlor, nachdem er mit seinem PKW einen anderen Wagen mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholt hatte, die Gewalt über den PKW, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum, überschlug sich noch mehrmals und zerstörte noch in  eine Telefonzelle. Bei dem Überschlagen des Fahrzeuges wurde der 23-Jährige aus seinem Wagen geschleudert und lebensgefährlichen verletzt. Er wurde  durch einen NAW in die Dr. Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden eingeliefert. Da mit dem Ableben zu rechnen ist wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden ein Kfz.-Sachverständiger hinzugezogen. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die B 417 zwischen Platter-/Wilhelminenstr. und Platter-/Kastellstr. voll gesperrt.

    Konhäuser, PHK & KvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: