PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

25.09.2021 – 16:25

Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Widerstände+++Festnahme nach sexueller Belästigung+++Einbrüche+++Trickdiebe+++Radfahrerin verletzt

Wiesbaden (ots)

1. Bei Kontrolle Widerstand geleistet,

Wiesbaden, Rheingauviertel, Im Rad, Freitag, 24.09.2021, 21:55 Uhr

(cp)Freitagnacht leistete ein 27-Jähriger während einer Personenkontrolle in der Straße "Im Rad" erheblichen Widerstand. Er wurde festgenommen.

Der Mann war einer Polizeistreife gegen 21:20 Uhr aufgefallen, da er sich zusammen mit vier weiteren Männern offensichtlich unberechtigt auf dem Gelände eines Autohauses aufgehalten hatte. Als die Gruppe durch mehrere hinzugerufene Streifen kontrolliert wurde, zeigten sich die Herren hierüber wenig erfreut und taten dies auch lautstark kund. Während sich vier von ihnen dann aber schnell beruhigten, zeigte sich ein 27-jähriger Wiesbadener als äußerst uneinsichtig, wehrte sich gegen die Maßnahmen der Beamtinnen und Beamten und versuchte dabei sogar einem von ihnen an die Waffe zu greifen. Einen Augenblick später fand er sich gefesselt am Boden liegend wieder und wurde anschließend zum Revier gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen hatte auch er sich beruhigt und konnte daher noch im Laufe der Nacht entlassen werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

2. Streit unter Männern eskaliert - Widerstand bei Festnahme, Wiesbaden, Mitte, Rheinstraße, Samstag, 25.09.2021, 03:05 Uhr

(cp)Ein 22-jähriger Autofahrer und sein 29-jähriger Beifahrer gerieten in der Nacht von Freitag auf Samstag dermaßen in Streit, dass sie sich auf der Straße prügelten. Als die Polizei die beiden alkoholisierten Männer antraf, drohte der Beifahrer sogar eine Polizistin anzugreifen. Als der Fahrer versuchte, ihn davon abzuhalten, schlug sein Beifahrer abermals auf ihn ein und die Schlägerei entbrannte erneut. Die beiden konnten erst nach Pfeffersprayeinsatz getrennt werden. Beide wurden festgenommen.

Mehrere Streifen der Wiesbadener Polizei wurden gegen 03:00 Uhr in die Rheinstraße entsandt, da sich dort mehrere Personen schlagen würden. Bei Eintreffen der ersten beiden Streifen war die Schlägerei zwar nicht mehr im Gange, jedoch stiegen zwei der vermeintlichen Kontrahenten in einen Audi A2. Als die Streifen die beiden Männer kontrollieren wollten, stiegen beide wieder aus, wobei der 29-jährige Beifahrer mit erhobenen Fäusten auf eine Polizeibeamtin zugestürmt sein soll. Der Fahrer des Audis, ein 22-jähriger Wiesbadener habe versucht seinen Beifahrer zurückzuhalten, woraufhin dieser sich dann umgedreht und erneut auf ihn eingeschlagen haben soll. Hieraufhin prügelten die beiden Männer dermaßen aufeinander ein, dass sie durch die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten erst nach Einsatz von Pfefferspray getrennt und festgenommen werden konnten. Während der Fahrer sich in der Folge ruhig verhalten hätte, soll der 29-Jährige zudem noch wüste Beleidigungen und schwere Bedrohungen gegenüber den Beamtinnen und Beamten ausgeschrien haben. Beide wurden für weitere polizeiliche Maßnahmen mit auf das Revier genommen. Der Audifahrer, der nicht nur zu tief ins Glas geschaut, sondern darüber hinaus auch keinen Führerschein hatte, wurde im Laufe der Nacht entlassen. Der 29-Jährige hingegen durfte seinen Rausch bis Samstagmittag in einer Zelle ausschlafen. Beide erwarten nun mehrere Strafverfahren. Wobei es in ihrem Streit ging, warum er so eskalierte und ob weitere Personen beteiligt waren, ist im Übrigen bisher unbekannt.

3. Junge Frau sexuell belästigt - Täter festgenommen, Wiesbaden, Mitte, Wagemannstraße, Samstag, 25.09.2021, 02:40 Uhr

(cp)In der Nacht zum Samstag wurde eine junge Frau in der Wagemannstraße unsittlich berührt. Der Täter wurde durch die Polizei festgenommen. Die 29-jährige Frau war in der Nacht zusammen mit Bekannten in der Wiesbadener Altstadt unterwegs. Gegen 02:30 Uhr ging sie von einer der Kneipen in der Wagemannstraße aus alleine zu einem nahegelegenen Kiosk. Hierbei traf sie auf einen ihr unbekannten Mann, der sie mehrfach unsittlich berührte. Die junge Frau ging zunächst zurück zu ihren Bekannten, just als eine Polizeisteife vorbeifuhr. Die Gruppe um die Frau machte die Polizisten auf sich aufmerksam, welche schnell reagierten. Der vermeintliche Täter, ein 25-jähriger Wiesbadener konnte daher und wegen einer guten Beschreibung nur wenige Minuten später in der Nähe festgenommen werden.

4. Kioskeinbrecher macht Beute,

Wiesbaden, Nordenstadt, Hessenring, 24.09.2021, 03:00 Uhr

(cp)Beim Einbruch in einen Kiosk im Hessenring in Nordenstadt hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Freitag Waren im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet. Der Täter drang, ersten Ermittlungen zufolge vermutlich gegen 03:00 Uhr, gewaltsam durch ein Fenster in den Verkaufsraum ein und entwendete hier Zigaretten und diverse Alkoholika. Anschließend entkam er unbemerkt mit seiner Beute. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Vorsicht vor Trickdieben,

Wiesbaden Südost, Mainzer Straße / Dotzheim, Römergasse, Mittwoch, 22.09.2021, 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr / Freitag, 24.09.2021, 10:00 Uhr

(cp)Freitagvormittag wurde ein 83-Jähriger in der Römergasse in Dotzheim Opfer eines Taschendiebs. Der Senior war gegen 10:00 Uhr gerade dabei eine Tasche aus seinem Kofferraum zu holen, als der Täter ihm zunächst unbemerkt das Portemonnaie mit mehreren hundert Euro aus der Jackentasche zog. Der Unbekannte nahm das Bargeld heraus, warf dem konsternierten Mann die leere Geldbörse in dessen Tasche und rannte davon. Der Täter soll etwa 20 Jahre alt und circa 175 cm groß sein. Er habe dunkle kurze Haare gehabt und sei mit einer dunklen Jacke sowie einer langen Hose bekleidet gewesen. Kurze Zeit später erschien eine 80-jährige Wiesbadenerin auf dem Biebricher Revier. Ihr war bereits am Mittwoch, zwischen 11:30 Uhr und 13:00 Uhr während des Einkaufs in einem Supermarkt in der Mainzer Straße ihr Portemonnaie aus dem Rucksack geklaut worden. In diesen befanden sich neben einer kleinen Menge Bargeld auch mehrere Bankkarten. Leider jedoch auch die jeweiligen PIN-Nummern auf einem Notizzettel. Die Frau bemerkte den Diebstahl erst später und suchte dann zunächst vergeblich nach dem Portemonnaie, bevor sie die Karten schließlich sperren ließ. Zwischenzeitlich konnten die Täter jedoch mehrere tausend Euro abheben. Notieren Sie niemals die vierstelligen PIN-Codes von Geld- und Kreditkarten sowie Mobiltelefonen, sondern lernen Sie diese auswendig. Tragen Sie Hand- oder Umhängetaschen, im Gedränge auch Rucksäcke immer vor und möglichst mit der Verschlussseite zum Körper und halten Sie diese stets verschlossen. Wenn es dann doch passiert ist, lassen Sie ihre Kredit- und Bankkarten sofort bei Ihrem Kreditinstitut oder über den Sperrnotruf 116 116 sperren!

6. Mehrere tausend Euro Beute bei Kellereinbrüchen, Wiesbaden, Nordost, Dambachtal / Schierstein, Neckarstraße, Donnerstag 23.09.2021 20:00 Uhr bis Freitag, 23.09.2021, 10:00 Uhr

(cp)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden in Wiesbaden mehrere Keller aufgebrochen und teilweise hochwertige E-Bikes gestohlen. In der Straße "Dambachtal" in Nordost wurden zwischen 20:00 Uhr und 07:30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus mehrere Kellerabteile aufgebrochen. Neben dort gelagertem Silberbesteck erbeuteten die Täter ein hochwertiges schwarzes E-MTB der Marke Specialized im Wert von mehreren tausend Euro. In einem Mehrfamilienhaus in der Neckarstraße in Schierstein mussten Unbekannte nur ein Kellerabteil aufbrechen um reichlich Beute zu machen. Hier wurden zwischen 20:30 Uhr und 09:56 Uhr gleich zwei braune E-MTB der Marke Giant im Wert von rund 9.000 Euro entwendet. Wie die Täter in die Häuser gelangten ist in beiden Fällen unbekannt. Hinweise nimmt die Wiesbadener Polizei unter (0611) 345-0 entgegen.

7. Einbruch in Einfamilienhaus,

Wiesbaden, Biebrich, Ostwaldstraße, Freitag, 24.09.2021, 18:30 Uhr bis 22:10 Uhr

(cp)Am Freitagabend brachen Unbekannte zwischen 18:30 Uhr und 22:10 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Ostwaldstraße in Biebrich ein. Die Täter kletterten zunächst über ein Garagendach und ein Abgasrohr auf einen Balkon des Hauses. Nachdem sie dann die Balkontür gewaltsam geöffnet hatten, drangen die Einbrecher in die Räumlichkeiten ein, durchsuchten diese und ließen Schmuck, mehrere Kameras sowie Bargeld mitgehen. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

8. Radfahrerin verletzt,

Wiesbaden, Taunusstraße, Freitag, 24.09.2021, 17.40 Uhr

(akl)Am Freitag befuhr eine 32 Jahre alte Frau aus Wiesbaden gegen 17.40 Uhr mit ihrem silberfarbenen Kia die Taunusstraße in der Taunusstraße in Richtung Nerotal. Sie beabsichtigte, nach rechts in die Geisbergstraße einzubiegen. Im Einmündungsbereich übersah sie dabei eine 47-jährige Fahrradfahrerin, welche auf dem Fahrradschutzstreifen die Taunusstraße in gleicher Richtung fuhr und weiter geradeaus fahren wollte. Die Fahrradfahrerin stürzte und verletzte sich leicht, so dass sie vom Rettungsdienst in eine Wiesbadener Klinik gebracht werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2042
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Wiesbaden
Weitere Storys aus Wiesbaden
Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen