PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

09.02.2019 – 13:00

Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung der Polizeidirektion Wiesbaden von Samstag, d. 09.02.2019

Wiesbaden (ots)

Pressemitteilung der Polizeidirektion Wiesbaden von Samstag, d. 09.02.2019

23-jähriger mit Stange geschlagen Zeit: Samstag, d. 09.02.2019, 03:30 Uhr Ort: Wiesbaden, Helenenstraße In den frühen Morgenstunden des Samstags wird ein 23-jähriger von zwei Männern mit einer Metallstange geschlagen und verletzt. Später beleidigt er die Rettungskräfte. Am Samstagmorgen gegen 03:30 Uhr, bemerkte eine Streife des 1. Polizeireviers drei Personen in der Helenenstraße die auf sich aufmerksam machten. Es stellte sich heraus, dass sie Zeugen einer tätlichen Auseinandersetzung geworden waren. Sie machten die Streife auf eine am Boden liegende männliche Person aufmerksam, bei der es sich um den 23-jährigen Geschädigten handelte. Laut Angaben der Zeugen war der 23-jährige in eine Auseinandersetzung mit zwei Männern verwickelt. Hierbei wurde er von den Tätern mit der Halterung eines mobilen Verkehrsschildes geschlagen. Die beiden Täter sind flüchtig. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Hierbei beleidigt er die Rettungskräfte im Krankenwagen und verlässt anschließend auf eigene Verantwortung das Krankenhaus in das er allerdings kurze Zeit später zurückkehrt. Er wird zur Überwachung stationär aufgenommen. Einzelheiten zum Tathergang, bzw. den Tätern liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

36-jähriger geschlagen und beraubt Zeit: Samstag, d. 09.02.2019, 04:32 Uhr Ort: Wiesbaden, Bleichstraße Fünf Männer schlagen den Geschädigten und nehmen ihm sein Handy weg. Am Samstagmorgen traf im Bereich des Faulbrunnenplatzes eine fünfköpfige Gruppe auf den Geschädigten, der alleine unterwegs war. Aus der Gruppe der fünf Männer wurde er nach Zigaretten gefragt. Er händigte ihnen nahezu seine komplette Schachtel Zigaretten aus. Einer der Männer war äußerst aggressiv und begann unvermittelt auf den 23-jährigen rumänische Staatsbürger einzuschlagen. Dieser nahm sein Handy aus der Tasche um die Tat zu filmen. Hierauf begannen auch die übrigen Männer auf ihn einzuschlagen. Ihm fiel daraufhin das Handy aus der Hand. Der Hauptaggressor nahm es an sich und die gesamte Gruppe flüchtete in Richtung Bismarckring. Bei dem Handy handelt es sich um Apple iPhone X im Wert von etwa 1400EUR. Bei dem Hauptaggressor soll es sich um einen 20 - 25 Jahre alten, schlanken Nordafrikaner gehandelt haben. Bekleidet war er mit einem Army-Shirt mit Tarnmuster , Kapuze und weißer Aufschrift. Er trug eine dunkle Hose und eine Gucci-Cap.

Der Geschädigte erlitt Prellungen im Gesicht und wurde von einer Krankenwagenbesatzung auf dem 1. Polizeirevier behandelt.

Achtzehnjährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall verletzt Zeit: Samstag, d. 09.02.2019, 02:45 Uhr Ort: Wiesbaden, Stegerwaldstraße Bei einem Verkehrsunfall in der Stegerwaldstraße wurde eine 18-jährige Fußgängerin verletzt nachdem sie unvermittelt auf die Fahrbahn getreten und von einem Pkw erfasst worden war. Ein mit vier Personen besetzter Pkw war auf der Stegerwaldstraße in Richtung Schierstein unterwegs. Auf der gleichen Straßenseite war eine 18-jährige Fußgängerin mit ihrem Bekannten auf dem Nachhauseweg in Richtung Dotzheim. Nach eigenen Angaben unterhielt sie sich mit ihrem Bekannten und achtete nicht auf ihren Weg. Sie trat unvermittelt vor dem herannahenden Pkw auf die Fahrbahn. Obwohl der 62-jährige Fahrer sofort bremste, erfasste er die Fußgängerin, die zu Boden geschleudert wurde. Sie wurde durch den Anstoß verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft war ein Sachverständiger vor Ort und der Pkw wurde sichergestellt.

Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt Zeit: Freitag, d. 08.02.2019, 18:25 Uhr Ort: Landesstraße zwischen Breckenheim und Igstadt Auf der Landstraße zwischen Breckenheim und Igstadt kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw und einem Rennrad bei dem der 54-jährige Radfahrer schwer verletzt wurde. Ein 54-jähriger Rennradfahrer war am Freitagabend auf der Landesstraße von Breckenheim in Richtung Igstadt unterwegs. Die 21-jährige Pkw-Fahrerin fuhr in der gleichen Richtung und fuhr aus bisher noch ungeklärter Ursache auf das Rennrad auf. Der Radfahrer stürzte zu Boden und wurde durch den Unfall schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr. An dem Rennrad sowie dem Pkw entstand Sachschaden. Der Fahrradfahrer trug zum Unfallzeitpunkt einen Helm. Die Lichteinrichtungen am Fahrrad waren intakt. Die Ermittlungen bez. der Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.

Heinz, PHK & KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen