Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

28.12.2018 – 14:39

Polizei Wuppertal

POL-W: Ermittlungserfolg nach Tankstellenüberfall in Remscheid-Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal

Wuppertal (ots)

Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es Staatsanwaltschaft und Polizei zwei Tatverdächtige zu ermitteln, die für einen Raub auf eine Tankstelle in Remscheid verantwortlich sein dürften. Der 20-Jährige und sein 13-jähriger Bekannter stehen im dringenden Verdacht, am 09.11.2018 eine Tankstelle an der Solinger Straße überfallen und ausgeraubt zu haben (s. Pressemeldung vom 10.11.2018, "RS-Bewaffneter Raub auf Tankstelle"). Während sie Bargeld und Zigaretten an sich nahmen, sollen sie dem Mitarbeiter und einem Kunden mit einer Pistole und einem Messer bedroht und anschließend mit ihrer Beute geflüchtet sein. Der noch nicht strafmündige aber polizeibekannte 13-Jährige verbleibt in der Obhut seiner Familie. Der 20-Jährige Tatverdächtige hat die Tat gestanden. Angesichts seiner Vorbelastungen und einer vorliegenden Fluchtgefahr wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der anschließend den Verbleib in der Untersuchungshaft anordnete.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell