Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal

19.04.2018 – 09:26

Polizei Wuppertal

POL-W: W/SG - Einbrüche in Wuppertal und Solingen

POL-W: W/SG - Einbrüche in Wuppertal und Solingen
  • Bild-Infos
  • Download

Wuppertal (ots)

Wuppertal: An der Emil-Rittershaus-Straße gelangten Einbrecher in der Zeit vom 17.04.2018, 17.00 Uhr, bis 18.04.2018, 13.00 Uhr, über einen Balkon in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Sie durchsuchten die Räume, stahlen jedoch nichts. An der Dessauerstraße brachen gestern Unbekannte in eine Wohnung ein und durchsuchten das Mobiliar. Die Ermittlungen zur Beute dauern an. Bei Einbruchsversuchen blieb es gestern Nachmittag an einer Wohnung an der Allensteiner Straße und einer Wohnung am Jakob-Kaiser-Weg. Schmuck erbeuteten Unbekannte gestern Nachmittag aus einer Wohnung an der Goethestraße. Ein Zeuge sah zwei fremde Frauen im Treppenhaus. Sie waren 20 bis 25 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß, hatten schwarzes Haar und eine rosa Plastiktüte dabei.

Solingen: Gestern Morgen (18.04.2018) drangen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Klemens-Horn-Straße ein und drückten die Tür zu einer Wohnung auf. Sie brachen aber ihr Vorhaben ab und machten keine Beute. An der Schützenstraße hebelten Einbrecher an Fenstern zu Gemeinderäumen. Im Gebäude brachen die Täter auch diverse Türen auf, schienen jedoch nichts geklaut zu haben.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! - Schützen Sie sich vor Einbrechern! Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses durch solide mechanische Sicherungstechnik. Bei Ihrer Dienststelle "Kriminalprävention und Opferschutz" können Sie sich unter 0202/284-1801 einen Termin für eine persönliche Beratung geben lassen - kostenlos und unverbindlich. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal