Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Streitigkeiten mit Einsatz von Pfefferspray (vorerst) beendet

Koblenz (ots) - Ein zurückliegend wohl nicht ganz bereinigter Streit zwischen zwei Jugendlichen war Auslöser für neue Streitigkeiten zwischen mehreren Jugendlichen am Freitagabend, gegen 20:20 Uhr im Bereich des Löhrrondells. Besagte Streithähne trafen jeweils in Begleitung von Freunden zufällig aufeinander und griffen zurückliegendes Streitthema erneut auf. An dieser Auseinandersetzung beteiligten sich dann aber auch einige Begleitpersonen, wobei einer dieser plötzlich ein Pfefferspray hervorholte und gegen die andere Gruppe einsetzte. Anschließend flüchtete die eine Partei. Zwei 17-jährige Jugendliche aus Koblenz erlitten leichte Augenreizungen und wurden noch vor Ort durch Rettungssanitäter versorgt. Es erscheint zweifelhaft, dass der Streit durch die neuerliche Begegnung wirklich beigelegt ist. Das zuständige Sachgebiet Jugend der Polizeidirektion Koblenz wird jedenfalls im Rahmen ihrer Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung den Sachverhalt aufzuklären zu versuchen und ggfls. nachhaltige Lösungsansätze anbieten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: