Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

01.01.2019 – 18:47

Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Neujahrspressemeldung der Polizeiinspektion Boppard vom 29.12.2018. - 01.01.2019

Dienstgebiet der Polizei Boppard (ots)

Über das lange Wochenende konnten im Bereich der Polizeiinspektion Boppard insgesamt 4 Fahrten unter Alkohol-/Betäubungsmitteleinfluss festgestellt werden.

Boppard-B 9

Am Samstag, 29.12.2018 um 17:05 Uhr wurden im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei dem betroffenen Fahrzeugführer drogeneinflusstypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein anschließend freiwillig durchgeführter Urinvortest reagierte positiv auf Amphetamin und THC. Anschließend räumte er den Konsum der Betäubungsmittel ein. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Waldesch - Römerstraße

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 30.12.2018, um 00:00 Uhr, kann im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Darüber hinaus werden ein unsicherer Gang sowie eine undeutliche Aussprache in Form von Lallen festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,96 Promille. Im Krankenhaus Boppard wird ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wird beschlagnahmt.

Boppard- Rheingoldstraße

Ebenfalls in der Nacht vom 30.12.2018, gegen 00:45 Uhr, wird in der Rheingoldstraße in Boppard bei einer Fahrzeugführerin im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergibt 0,74 Promille. Der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel werden präventiv sichergestellt und der Fahrzeugführerin am Sonntag Nachmittag bei eingetretener Nüchternheit wieder ausgehändigt

Waldesch - Hunsrückhöhenstraße

Nach vorausgegangenem missglücktem Wendemanöver in der Zufahrt des Norma in Waldesch, in dessen Verlauf der Fahrer in den Straßengraben rutschte, erhärtet sich am Montag, 31.12.2018, 00:35 Uhr bei dem Unfallfahrer der Verdacht, dass er Betäubungsmittel konsumiert haben könnte. Ein Urinvortest reagiert positiv auf Amphetamin und Kokain, so dass ihm im Krankenhaus Boppard eine Blutprobe entnommen wird. Durch einen Diensthund konnten darüber hinaus noch Betäubungsmittel im Fahrzeug festgestellt werden.

Emmelshausen - Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit von Donnerstag, 27.12.2018- Samstag, 19.10.2018 12:14 Uhr wurde in Emmelshausen, in der Straße "Auf der Heide" in Abwesenheit des Hausbesitzers in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Durch Aufhebeln eines Schlafzimmerfensters an der Rückseite des Hauses gelangten die Täter in das Objekt und verließen es durch die Kellertür. Zum Diebesgut konnten aufgrund der Abwesenheit des Besitzers noch keine umfassenden Angaben gemacht werden. Die Polizeiinspektion Boppard bittet um Hinweise hinsichtlich verdächtiger Personen oder Fahrzeuge. Hinweise unter der Telefonnummer 06742-8090 oder per E-Mail an piboppard@polizei.rlp.de.

Waldesch - Einbruch in Einfamilienhaus

Von Samstag, 29.12.2018, 17:00 - Sonntag, 30.12.2018, 15:00 Uhr kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in Waldesch, Birkenweg. Die Abwesenheit der Hauseigentümerin wurde durch unbekannte Täter genutzt, um sich über eine Terrassentür Zutritt zum Objekt zu verschaffen und dieses nach Diebesgut zu durchsuchen. Da auch in diesem Fall die Hausbesitzerin zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht zu Hause war, kann zum Diebesgut keine Angaben gemacht werden. Die Polizeiinspektion Boppard bittet um Hinweise hinsichtlich verdächtiger Personen oder Fahrzeuge. Hinweise unter der Telefonnummer 06742-8090 oder per E-Mail an piboppard@polizei.rlp.de.

Karbach - Sachbeschädigung einer Wiese durch Quad

Am Sonntag, 30.12.2018 Uhr, kam es in der Zeit von Sonntag Vormittag bis Nachmittag, 17:00 Uhr zu einer Sachbeschädigung einer Futterwiese. Ein unbekannter Quadfahrer nutzte die Wiese, um sein Fahrzeug auszuprobieren und somit die Grasnabe teilweise zu beschädigen. Diese muss nun vom Besitzer durch Ausstreuen von Saatgut als Futterwiese wieder hergestellt werden. Die Polizeiinspektion Boppard bittet um Hinweise hinsichtlich verdächtiger Personen oder Fahrzeuge. Hinweise unter der Telefonnummer 06742-8090 oder per E-Mail an piboppard@polizei.rlp.de.

Oberwesel - Brand eines Kleidercontainers

In der Silvesternacht kam es gegen 00:10 Uhr in Oberwesel in der Unterstraße zu dem Brand eines Kleidercontainers, nachdem eine Zeugin beobachtet hatte, wie eine unbekannte Person eine Silvesterrakete in den Container warf. Dadurch fing die Kleidung an zu brennen. Ein vor Ort befindlicher Passant versuchte, mittels Feuerlöscher den Brand zu löschen. Dies gelang jedoch erst durch die Freiwillige Feuerwehr Oberwesel, nachdem der Container geöffnet worden war. Die Polizeiinspektion Boppard bittet um Täterhinweise unter der Telefonnummer 06742-8090 oder per E-Mail an piboppard@polizei.rlp.de.

PI Boppard - Dienstgebiet

Insgesamt kam es in der Silvesternacht noch zu zwei Schlägereinen. Eine davon fand in Oberwesel in der Unterstraße statt, in dessen Verlauf eine Person kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Bei der anderen Schlägerei handelte es sich um eine körperliche Ausseinandersetzung mehrerer Beteiligter am Bahnhof Boppard.

Darüber hinaus verlief die Silvesternacht insoweit ruhig, dass es zwar zu vielen kleineren Einsätzen u.a. wegen Streitigkeiten, Ruhestörungen und auch einem Wildunfall kam, die Einsatzkräfte selbst jedoch unbehelligt von Angriffen gegen sie ins Neue Jahr gelangen konnten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Boppard
PHK'in Süßenbach-Wallburg
Telefon: 06742-8090
Email: piboppard@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell