Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

01.01.2019 – 16:39

Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Verstoß Tierschutzgesetz

Rehe (ots)

Der Eigentümer eines Dammwildgeheges in der Nähe der Krombachtalsperre stellte am 01.01.2019, 12:30 Uhr, zwei tote Tiere in seinem Gehege fest. Einem Jungtier wurde auf bislang unbekannte Art der Kopf abgetrennt und mitgenommen. Ein Muttertier lag verendet im Gehege. Die Todesursache steht hier noch nicht fest. Der Tatzeitraum dürfte vom 31.12.2018 in den Abendstunden, bis zur Feststellung durch den Eigentümer liegen. Bereits am 24.12.2018 hatte der Eigentümer zwei verendete Tiere dort aufgefunden, dies aber bislang nicht angezeigt. Der entstandene Schaden liegt bei 1.200,- Euro. Die Polizei in Westerburg bittet um Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Westerburg

Telefon: 02663-9805-0
piwesterburg@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Montabaur
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur