Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-BO: Junge (12) aus Bochum vermisst - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Seit dem gestrigen Donnerstag, 21. Februar, gegen 16.15 Uhr wird Szymon K. (12) aus Bochum ...

23.12.2018 – 06:50

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: Verkehrsunfälle und Straftaten im Bereich der Polizei Neuwied - Medieninfo von Freitag, 21.12.18, 07:00 Uhr bis Sonntag, 23.12.18, 05:00 Uhr

Neuwied (ots)

1. Verkehrsunfälle

Am Wochenende ereigneten sich insgesamt 20 Verkehrsunfälle bei denen zwei Personen leicht verletzt wurden und ein Gesamtsachschaden von etwa 40.250 EUR entstand. Eine Unfallflucht, die sich am Freitagabend in der Langendorfer Straße ereignete und bei der die Fahrzeugfront eines PKW Ford beschädigt wurde, konnte dank einer aufmerksamen Zeugin rasch geklärt werden.

Unfallfluchten - Zeugen gesucht Gesucht wird ein Unfallflüchtiger, der am frühen Freitagmorgen in der Friedrich-Rech-Straße das "Ausfahrtschild Melsbach-Oberbieber" und ein Verkehrszeichen "rechts vorbei" beschädigte und sich sodann aus dem Staub machte. Anhand erster Ermittlungen müsste es sich bei dem Unfallflüchtigen um einen PKW VW handeln.

Am Freitagmorgen wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Langendorfer Straße die Fahrertüre eines PKW Mitsubishi beschädigt.

Ebenfalls gesucht wird ein unfallflüchtiger, heller Kombi, der am Freitagnachmittag gegen 16:25 Uhr die B 42 Richtung Bendorf befuhr und in Höhe Block rechts auf den Verzögerungsstreifen wechselte und anschließend wieder auf die B 42 wechselte. Hierdurch musste die nachfolgende Fahrerin eines Kia, die in gleiche Richtung fuhr, bremsen und ausweichen. Sie geriet mit ihrem Außenspiegel gegen den Außenspiegel eines neben ihr fahrenden BMW.

Zeugen sucht die Neuwieder Polizei auch, nachdem am Samstagmorgen in der Wilhelm-Busch-Straße ein blauer PKW-Mercedes im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt wurde.

2. Straftaten

PKW beschädigt Bislang Unbekannte beschädigten am Freitagmorgen die Scheibenwischer an einem im Fliedergarten abgestellten Ford Transit.

Möglicherweise lösten Unbekannte in der Zeit von Mittwoch bis Freitag an einem Ford Focus, der in der Mittelstraße abgestellt war, die Radmuttern einer vorderen Felge.

An einem unter der Rheinbrücke abgestellten PKW Mercedes wurde in der Nacht zum Freitag ein Emblem und der linke Außenspiegel beschädigt.

Diebstähle Einem 34jährgen wurde in der Nacht zum Freitag in der Heddesdorfer Straße die Geldbörse aus seinem Rucksack entwendet.

Am Freitagvormittag wurde einem 41jährigen Mann aus einem Flur in der Marktstraße ein schwarz-rot-grüner Rucksack nebst Inhalt entwendet.

Bislang Unbekannte beschädigten die Scheinausgabe an einem Zigarettenautomaten in der Theodor-Heuss-Straße.

Aus einer Gartenhütte in der Trierer Straße wurde in den letzten Wochen ein rot-graues Herrentrekkingrad der Marke Carver Sonic 110 entwendet.

Am Samstagmittag wurde ein 47jähriger Mann in einem Einkaufsmarkt im Sohler Weg dabei ertappt, wie er Lebensmittel entwendete.

Ebenfalls beim Ladendiebstahl wurde am Samstagabend gegen 17:30 Uhr ein weibliches Trio (42jährige Mutter, 22jährige Tochter und 20jährige Freundin) in einem Drogeriemarkt in der Mittelstraße ertappt.

Streitereien und Körperverletzungsdelikte Nachdem ein 45jähriger, wohnsitzloser Mann am Freitagvormittag in der Hauptstraße eine Türe eintrat und keine Anstalten machte, sich zu beruhigen, wurde er in Gewahrsam genommen. Während der gesamten Fahrt zur Dienststelle beleidigte der Mann die eingesetzten Beamten ununterbrochen und weigerte sich letztlich, den Streifenwagen zu verlassen. Dabei trat und schlug er nach den Beamten. Den stark alkoholisierten Mann, dem eine Blutprobe entnommen wurde und der nach richterlicher Anhörung die Nacht in der Zelle verbrachte, erwartet ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Widerstand.

Am Freitag gegen 21:00 Uhr kam es in der Alten Schloßstraße aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Streit zwischen zwei Frauen, in dessen Verlauf eine 31jährige Frau durch ihre 37jährige Kontrahentin leicht verletzt wurde.

In der Mittelstraße kam es am Samstagmorgen gegen 01:00 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen. Drei Männer standen in einer Gaststätte als eine etwa 10-15köpfige Personengruppe versuchte, in das Lokal zu gelangen. Nachdem die drei Herren dies verhindern wollten, schlug man aus der Personengruppe auf die drei ein und verließ blitzartig die Örtlichkeit. Verletzt wurde niemand, jedoch wurde einem der Herren das T-Shirt zerrissen und ein Werbeschild der Gaststätte beschädigt.

Nachdem am Samstagmorgen gegen 03:54 Uhr ein alkoholisierter 30jähriger Mann in der Schloßstraße mit einem Glas auf den Hinterkopf eines 26jährigen einschlug, wurde der 30jährige in Gewahrsam genommen und ihm eine Blutprobe entnommen.

Zu einem Streit kam es am Samstagabend gegen 21:00 Uhr in der Heddesdorfer Straße. Ein 19jähriger prügelte hier auf einen 25jährigen Mann ein. Beide standen augenscheinlich unter Drogeneinfluss; bei dem Geschädigten, der leichte Verletzungen erlitt, wurden zudem noch Drogen gefunden und sichergestellt.

Zu Streitigkeiten zwischen einem Paar kam es am Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr in der Engerser Straße. Der deutlich alkoholisierte 33jährige Mann geriet mit seiner 38jährigen Partnerin zunächst in einen verbalen Streit, der letztlich dazu führte, dass der Mann seine Frau beleidigte, sie mit der flachen Hand schlug und in der Wohnung eine Türe beschädigte. Nach erfolgter Schutzanordnung verließ der Mann die gemeinsame Wohnung.

Versuchter Betrug Weil eine Haus- und Gebäudetechnikfirma aus Regensburg einem in der Engerser Landstraße wohnenden Mann nun mittlerweile eine zweite Mahnung zusandte, obwohl der die Firma weder beauftragt hat noch kennt, erstattete der Mann am Freitag Strafanzeige wegen versuchtem Betrug.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein