Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: Pressemeldung PI Neuwied vom 28.10.2018

Neuwied (ots) - Niedrigwasser fördert weitere Weltkriegsmunition zu Tage

Am Samstag den 27.10.2018 meldete eine Neuwieder Bürgerin gegen 13:30 Uhr einen weiteren Munitionsfund im Rhein. Bedingt durch das Niedrigwasser kommen in letzter Zeit vermehrt Hinterlassenschaften der Weltkriege im Rhein zum Vorschein.

Am Ufer unter der Kronprinzenbrücke konnte die Spaziergängerin alte Maschinengewehrmunition finden, die allerdings ohne großen Aufwand sichergestellt und abtransportiert werden konnte. Sie wird dem Kampfmittelräumdienst übergeben, der für die Vernichtung sorgen wird.

Bereits am Vortag meldete eine andere Spaziergängerin im Bereich des Neuwieder Hafens eine mögliche Bombe, die sich bei näherer Inaugenscheinnahme allerdings als großer Stein herausstellte.

Neuwieder Bürger begeht in zwei Tagen sieben Straftaten

Am Samstag den 27.10.2018 gegen 14:20 Uhr versuchte ein amtsbekannter, alkoholabhängiger 26 jähriger Neuwieder im Kaufland mehrere Flaschen Schnaps zu stehlen. Dabei wurde er vom Ladendetektiv beobachtet und an der Kasse gestellt. Der Mann war stark alkoholisiert. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme beleidigte er die eingesetzten Polizisten. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt.

Gegen 15:10 Uhr meldete ein Netto Markt in Neuwied einen Ladendieb, der ebenfalls versuchte mehrere Flaschen Schnaps zu stehlen. Beim Beschuldigte handelte es sich um den erst 50 Minuten vorher auffällig gewordenen 26 jährigen. Im Anschluss an die Sachverhaltsaufnahme sollte der Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Dies wurde durch das Amtsgericht Koblenz abgelehnt.

Am Sonntag den 28.10.2018 gegen 12:40 Uhr meldete eine Tankstelle in Neuwied einen Ladendieb, der bereits zum zweiten Mal versuchte Schnaps zu stehlen. Der erste Diebstahlsversuch wurde zuerst nicht angezeigt. Beim zweiten Versuch ignorierte er auch das Hausverbot der Tankstellenmitarbeiterin. Vor Ort konnten die eingesetzten Polizisten den Beschuldigten des Vortags antreffen. Diese Gelegenheit nutzte der Mann erneut die Polizisten ausgiebig zu beleidigen. Er wurde erneut in Gewahrsam genommen. Die Entscheidung des Amtsgerichts Koblenz über die Durchführung des Gewahrsams stand zum Zeitpunkt der Pressemeldung noch aus.

Gegen den Mann wird jetzt in vier Fällen wegen Ladendiebstahl, in zwei Fällen wegen Beleidigung und in einem Fall wegen Hausfriedensbruch ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Das könnte Sie auch interessieren: