PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Neuwied/Rhein mehr verpassen.

15.09.2017 – 13:11

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Straßenhaus vom 15.09.2017

Datzeroth (ots)

Frontalzusammenstoß auf der L 255 bei Datzeroth - Zwei Personen verletzt - Ein 36-jähriger aus der Verbandsgemeinde Waldbreitbach befuhr die L 255 von Datzeroth kommend in Fahrtrichtung Neuwied. Als er einen anderen Pkw überholen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Pkw und stieß mit ihm frontal zusammen. Beide Insassen des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden hierbei verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Straße musste für die Unfallaufnahme gesperrt und eine Umleitung eingerichtet werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro.

Puderbach(ots). Am frühen Freitagmorgen, 15.09.2017, wurde um 02:30 Uhr ein Pkw in Puderbach von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten bei der 35-jährigen Fahrerin drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein durchgeführter Test reagierte dann positiv auf Amphetamin und XTC. Eine Blutprobe musste entnommen werden und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Windhagen(ots). Der Polizei wurde am Freitagmorgen gegen 03:40 Uhr gemeldet, dass man aktuell versuche einen Zigarettenautomaten in der Rederscheider Straße in Windhagen aufzubrechen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Täter beobachtet und angesprochen. Diese liefen daraufhin weg. Eine durchgeführte Fahndung führte zu keinem Erfolg. Gegen 05:35 Uhr meldete der gleiche Zeuge, dass die Täter an den Tatort zurückgekehrt seien. Sie hätten den Automat erneut angegangen und nun augenscheinlich die Geldkassette entwendet. Ein anderer Zeuge habe den PKW, in dem die Täter geflüchtet seien, noch kurz mit seinem Pkw verfolgen können, musste dann die Verfolgung aber wegen zu hoher Geschwindigkeit abbrechen. Bei dem Fluchtauto handelte es sich um einen kleinen, schwarzen Audi mit angebrachten SU-Kennzeichen. Sie flüchteten in Richtung Rottbitze / Schmelzbachtal. Der Zeuge konnte die Täter als zwei junge Männer, ca. 20 Jahre, mit schwarzen Kapuzenpullovern bekleidet, beschreiben. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail an pistrassenhaus@polizei.rlp.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein