Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der L258

Dierdorf (ots) - Am 24.07.2017 gegen 20:00 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der L258 zwischen Dierdorf und dem Autobahnkreisel, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein 34-jähriger PKW Fahrer befuhr die L258 in Richtung Dierdorf und überholte im Verlauf einer leichten Linkskurve einen vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer. Der PKW-Fahrer konnte noch rechtzeitig vor einem LKW im Gegenverkehr einscheren, verlor jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit dem herannahenden PKW einer 41-jährigen Verkehrsteilnehmerin im Gegenverkehr. Nach dem Zusammenstoß überschlug sich das Fahrzeug des Unfallverursachers und geriet in Flammen. Der Mann konnte aus seinem Wrack geborgen werden und erlitt schwere Verletzungen. Das Feuer konnte durch Kräfte der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der PKW-Fahrer musste mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die 41-jährige PKW-Fahrerin wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 34-Jährige keinen Führerschein besitzt. Die L258 musste zeitweise vollgesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Das könnte Sie auch interessieren: