Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Neuwied/Rhein mehr verpassen.

23.02.2017 – 14:52

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: 11-jähriger Junge knapp einem folgenschweren Unfall entgangen

Steinebach (ots)

Nur knapp ist ein elfjähriger Junge am 22.02.17, gegen 07.00 Uhr, in der Schwedengrabenstraße in Steinebach einem folgenschweren Unfall entgangen. Durch viel Glück wurde er lediglich leicht verletzt. Der unfallverursachende Pkw Fahrer war nach seiner Nachtschicht übermüdet unterwegs und war offensichtlich am Steuer eingeschlafen. Der 49-jährige hatte die Schwedengrabenstraße in Richtung Malberg befahren. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr unkontrolliert über den Gehweg am linken Fahrbahnrand. Dort war der elfjährige Junge zu Fuß auf seinem Schulweg unterwegs. Im letzten Moment konnte sich der Junge durch einen Sprung zur Seite retten, wird jedoch noch leicht am linken Bein von dem Pkw getroffen. Im weiteren Verlauf streifte der Pkw noch seitlich einen auf einer Fahrbahnverschwenkung stehenden Baum und kollidierte letztendlich nahezu ungebremst mit einem auf einem Grundstück geparkten Pkw. Der geparkte Pkw wird durch den Aufprall um 90 Grad gedreht. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde sichergestellt und an die Staatsanwaltschaft zur weiteren Entscheidung übersandt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 16.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein