Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

30.07.2019 – 17:31

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz - Oberstadt, Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern führt zu großem Polizeieinsatz

Mainz (ots)

Dienstag, 30. Juli 2019 - 13:11 Uhr

Zahlreiche Notrufe haben die Polizei Mainz am frühen Dienstagnachmittag beschäftigt. Die Anrufer haben von einer lautstarken Auseinandersetzung in der Berliner Siedlung, in der Nähe der dortigen Geschäftszeile zwischen mehreren Männern gesprochen. Auch vom Einsatz einer Eisenstange und ein Knallgeräusch, ähnlich eines Schusses ist zunächst gesprochen worden. Nicht zuletzt wegen dieser Mitteilung ist die Polizei mit einer großen Anzahl an Einsatzkräften im Einsatz gewesen. Bereits vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte flüchteten die Beteiligten in verschiedene Richtungen. An der Einsatzstelle "Am Rodelberg" seitlich der Geschäftszeile, finden die Polizeibeamten einen VW Golf mit eingeschlagenen Seitenscheiben auf. Auch ein Baseballschläger kann aufgefunden werden. Offensichtlich sind mit diesem die Seitenscheiben eingeschlagen worden, was möglicherweise von Zeugen als Knallgeräusch wahrgenommen worden ist. Die Polizei stellt sowohl den PKW, als auch den Baseballschläger sicher. Weitere Spuren der Auseinandersetzung werden später durch den Erkennungsdienst der Kriminalpolizei gesichert. Die flüchtigen Tatbeteiligten werden durch die Einsatzkräfte im Bereich der Berliner Siedlung, den angrenzenden Wohngebieten und Schrebergärten, sowie dem Wildgrabental bis Bretzenheim gesucht. Wegen der ersten Meldung über einen vermeintlichen Schuss, sind sie dabei mit den neuen Einsatzhelmen und Maschinenpistolen ausgestattet und werden von einem Polizeihubschrauber aus der Luft unterstützt. Im Verlauf der Einsatzmaßnahmen können dann mehrere Zeugen und vier tatbeteiligte Männer angetroffen werden. Die zwischen 30 und 50 Jahre alten Männer werden zu Vernehmungen zur Polizei gebracht. Einer der Männer weist Verletzungen im Gesicht auf, die auf eine Schlägerei hindeuten. Insbesondere gilt es nun, die Hintergründe der Auseinandersetzung zu ermitteln. Zurzeit geht die Polizei von einer Sachbeschädigung und gefährlichen Körperverletzung aus. Die Polizei Mainz kann nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen feststellen, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Unbeteiligte bestanden hat. Die Polizei Mainz nimmt auch weiterhin jeden Hinweis auf Straftaten oder allgemeine Gefahren für die Bevölkerung ernst und bedankt sich bei den zahlreichen Mitteilern, die über Notruf diese Situation gemeldet haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz