Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

15.05.2019 – 10:34

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz-Gonsenheim - 82-jähriger Verkehrsteilnehmer droht mit Gaspistole

Mainz (ots)

Zeugen melden der Polizei am gestrigen Dienstag, 14.05.2019, gegen 10:45 Uhr, einen älteren Verkehrsteilnehmer, der an der Kreuzung Koblenzer Straße / Mainzer Straße eine weitere Verkehrsteilnehmerin bedrohen würde.

Der auf ca. 80 Jahre geschätzte Mann sei bei einer Grünphase mit seinem PKW nicht losgefahren. Auf das nachfolgende Hupkonzert habe er zunächst mit einem Achselzucken reagiert. Anschließend habe er eine 40-Jährige durch das Vorhalten einer echt erscheinenden Schusswaffe bedroht. Die 40-Jährige wählt den Notruf. Der ältere Mann entfernt sich während der nächsten Grünphase von der Örtlichkeit.

Funkstreifenwagen können im Rahmen einer intensiven Fahndung den Mann auf einem Parkplatz in der Dijonstraße kontrollieren. Es handelt sich um einen 82-Jährigen. In seiner Jackeninnentasche finden die Beamten eine Gaspistole und können diese sicherstellen. Der PKW des 82-Jährigen wird durchsucht, der Mann mit zur Dienststelle verbracht und dort erkennungsdienstlich behandelt.

Neben der Einleitung von Strafverfahren wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz, ergeht auch eine Mitteilung an die Führerscheinstelle, da der Senior charakterlich ungeeignet zum Führen eines Kraftfahrzeuges erscheint.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung