Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

FW Ratingen: Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW

Ratingen (ots) - Ratingen Eggerscheidt, 15:47 Uhr, 14.02.19 Am Nachmittag wurden Einheiten der Feuerwehr ...

12.12.2018 – 09:58

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Handyverstoß führt zur untersagten Weiterfahrt

Mainz-Altstadt (ots)

Dienstag, 11.12.2018, 19:15 Uhr

Aufgrund eines Handyverstoßes wird ein 24-Jähriger in der Ludwigstraße durch eine Polizeistreife angehalten. Bei genauerem Hinsehen müssen die Polizeibeamten feststellen, dass die Auspuffanlage verändert ist. Sie ist mit einem nicht serienmäßigen Endrohr versehen und beinhaltet ein sogenanntes "Soundmodul" zur Veränderung bzw. Steigerung des Auspufflärmes. Durch die Veränderungen erlischt nicht nur die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges sondern auch der Versicherungsschutz. Daher wird die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung