Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

31.10.2018 – 10:32

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Cybercrime - Erpressungsversuch mit sexuellem Hintergrund

Mainz-Finthen (ots)

Dienstag, 30.10.2018, 01:37 Uhr

Ein 53-jähriger Finther bekommt eine E-Mail mit der Aufforderung 1.000 Euro auf ein Bitcoin-Konto zu zahlen. Angeblich hat er sich Porno-Videos angesehen und dabei sexuelle Handlungen vollzogen. Über seine im Computer vorhandene Kamera sei er dabei gefilmt worden. Wenn die Zahlung unterbleibt, droht er damit, das von ihm dabei gefertigte Video an die Kontaktliste seines E-Mailprogrammes weiterzuleiten. Der 53-Jährige geht jedoch darauf nicht ein und erstattet Anzeige.

Für mehr Informationen zu diesem Thema folgen Sie uns diese Woche auf Twitter und beachten unsere Webseite zum Thema Cybersicherheit:

https://kriminalpraevention.rlp.de/de/cybersicherheit/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz