Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Zigarette verursacht Brand

Mainz, 25.12.17, 09:30 Uhr (ots) - In den frühen Morgenstunden des 25.12.17 schläft ein 54-jähriger Mainzer in seiner Wohnung in Mainz-Laubenheim ein. Seine noch glimmende Zigarette setzt die Matratze in Brand, welche fast vollständig Feuer fängt. Der ebenfalls in der Wohnung anwesende Sohn bemerkt das Feuer, weckt den Vater und kann die brennende Matratze aus dem Fenster werfen. Die Berufsfeuerwehr Mainz kann den Brand draußen löschen. Der 54-jährige wird mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert, der Sohn bleibt glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: