PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Verkehrsdirektion Mainz mehr verpassen.

04.03.2021 – 09:54

Verkehrsdirektion Mainz

POL-VDMZ: Zu schwer und zu schnell - Polizeikontrollen auf der A61

POL-VDMZ: Zu schwer und zu schnell - Polizeikontrollen auf der A61
  • Bild-Infos
  • Download

A61 Rheinhessen (ots)

Überladene Lkw sind ein Grund für die vielen Straßenschäden. Deshalb kontrollierte die Verkehrsdirektion Wörrstadt am vergangenen Mittwoch in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr an der A61 bei Alzey den vollständigen Güterverkehr in Fahrtrichtung Norden. Alle großen Lastzüge wurden auf einen Parkplatz ausgeleitet und mussten dort über eine Waage fahren.

Von 244 gewogenen Fahrzeugen waren 20 zu schwer. Zehn Lkw durften deshalb erst weiterfahren, nachdem sie umgeladen hatten. Neben 15 sonstigen Beanstandungen wurden 13 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und in fünf Fällen wird der Transportgewinn eingezogen, weil dazu der Verdacht bestand, dass die Spediteure durch die Mitnahme von zu viel Ladung die Konkurrenz mit günstigen Angeboten unterbieten wollten.

Das Ausleiten von Fahrzeugen auf der Autobahn ist für die Beamten wegen der hohen Geschwindigkeiten ganz besonders gefährlich. Es werden dafür zwar Geschwindigkeitsbegrenzungen und Warnhinweise aufgestellt, jedoch halten sich viele Autofahrer nicht daran. Am Mittwoch war die Kontrollstelle deshalb mit einer Messstelle abgesichert. Das Ergebnis waren 243 Verwarnungen, 93 Anzeigen und 22 Fahrverbote. Der schnellste Autofahrer fuhr mit 130 Stundenkilometer an dem auf der Fahrbahn stehenden, schutzlosen Polizeibeamten vorbei. Erlaubt waren maximal 60.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz

Telefon: 06732 912-202
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verkehrsdirektion Mainz
Weitere Meldungen: Verkehrsdirektion Mainz