Polizeidirektion Worms

POL-PDWO: Feiernde Fußballfans

Worms (ots) -

Die Public-Viewing-Veranstaltung am Dienstag auf dem Marktplatz zum 
Fußballspiel Deutschland gegen Nordirland war mit circa 2500 
Zuschauern gut besucht. Während der Übertragung selbst und auch 
danach kam es zu keinen nennenswerten Vorkommnissen. Die Fans 
feierten friedlich und fuhren teilweise hupend durch die Stadt. 
Lediglich ein Teilnehmer zündete am Hauptbahnhof einen 
Feuerwerkskörper und muss daher mit einer Strafanzeige rechnen. 
Gefahrensituationen, bei denen sich übermütige PKW-Insassen aus den 
Fenstern lehnten, wurden problemlos durch die eingesetzten 
Polizeikräfte unterbunden.
Beim danach folgenden Fußballspiel der Türkei gegen Tschechien hatte 
die Polizei deutlich mehr zu tun. Zwar verfolgten wesentlich weniger 
Zuschauer das Public Viewing am Marktplatz, jedoch blockierten 
unmittelbar nach dem Spiel circa 500 türkische Fußballfans die 
Friedrichstraße vor einer Gaststätte. Hierbei wurden auch Bengalos 
abgebrannt. Weiterhin blockierten circa 100 Fahrzeuge den 
Kreisverkehr Mainzer Straße / Berliner Ring / Friedrichstraße. Die 
Einsatzkräfte lösten diese Blockade auf, duldeten jedoch einen 
Autokorso. 
Die Feiernden zogen dann Richtung Bahnhof, wo einzelne Personen auf 
das Bahnhofsdach kletterten. Auch ergaben sich gefährliche 
Situationen beim Autokorso, in dem sich Teilnehmer in die Fenster der
Fahrzeuge setzten und mit dem Oberkörper nach draußen lehnten. Obwohl
lediglich in Gefahrenlagen eingeschritten wurde, verhielten sich 
einige Personen mittlerweile sehr aggressiv gegenüber den 
eingesetzten Polizeikräften, die diese gefährlichen Situationen immer
wieder entschärften.
Der Autokorso und die feierwütigen Fans verlagerten sich dann ein 
letztes Mal in Richtung Friedrichstraße / Ludwigsplatz, wo erneut die
Straße blockiert und Bengalos abgebrannt wurden. Ein noch Unbekannter
schoss mit einer Schreckschusspistole in die Luft, die Ermittlungen 
diesbezüglich laufen.
Gegen 00.20 Uhr hatte sich die Menge aufgelöst und es kam zu keinen 
weiteren Vorfällen.
Die strafrechtlich relevanten Ereignisse wurden durch die Bodycameras
der Einsatzkräfte aufgezeichnet. Sollten Straftatbestände erfüllt 
sein, wird ermittelt.

Die Polizei freut sich mit den Fußballfans über schöne Spiele im 
Rahmen der Europameisterschaft 2016. Um die Freude nicht durch 
Unfälle oder sonstiges zu trüben, sollten jedoch die Feiernden ein 
paar Punkte beachten.

1. Friedlich, sicher und froh
Niemand soll gefährdet oder verletzt werden, Zuschauer wie Mitfahrer,
deshalb: 
-	Kein Alkohol / keine Drogen am Steuer.
-	Auch für alle anderen - beim Freudentrunk gilt: Mit Maß und
        Ziel, darauf achtet die Polizei besonders und wird bei 
        Gefahr sofort aktiv.
-	Beim Autokorso: Sitzen nur im Fahrzeug, nicht auf der 
        Motorhaube, nicht auf dem Heck und nicht in den Fenstern!
-	Kein Fahnenschwenken durch das Fahrzeugfenster!
-	Keine Bengalos, Feuerwerkskörper oder Schreckschusswaffen!
-	Das Befahren der Fußgängerzone mit Kraftfahrzeugen wird
        nicht zugelassen!

2. Alles hat ein Ende
Weil andere schlafen müssen oder wollen, soll zur späteren Stunde 
Ruhe einkehren - auch darauf achtet die Polizei.
Wenn alle Rücksicht aufeinander nehmen, können noch schöne 
Fußballfeste zusammen gefeiert werden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Worms

Telefon: 06241-852-120
http://s.rlp.de/POLPDWO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Worms, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Worms

Das könnte Sie auch interessieren: