Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier

27.02.2019 – 13:53

Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Zwei Einbrüche in Kasel, ein versuchter Einbruch in Welschbillig

Kasel/Welschbillig (ots)

Der erste Einbruch in Kasel fand zwischen Mittwoch, 20. Februar, 19.30 Uhr, und Freitag, 22. Februar in der Straße "Zum Kehrnagel" statt und wurde freitags gegen 10 Uhr vom Geschädigten bemerkt. Unbekannte hatten ein rückwärtig gelegenes Fenster aufgehebelt und waren in das freistehende Einfamilienhaus eingestiegen.

Einen weiteren Einbruch in Kasel begingen Unbekannte vom 23. Februar, 18 Uhr, bis 24. Februar, 14 Uhr, in der Straße "Am Sportplatz". Auch hier näherten sie sich dem Einfamilienhaus von der Rückseite und drangen durch ein zuvor aufgebrochenes Fenster in Innere des Hauses, wo sie nahezu alle Räume nach Beute durchsuchten.

An späten Freitagnachmittag, 22. Februar, versuchten Unbekannte zwischen 16 und 22.15 Uhr in ein Einfamilienhaus in Welschbillig, Am Umweg, einzubrechen. Die Täter machten sich an einem Kellerfenster zu schaffen, brachen den Versuch jedoch ab und verschwanden. Möglicherweise wurden sie bei der Tatausübung gestört.

Die Kriminalpolizei Trier überprüft, ob es Tatzusammenhänge gibt. In Kasel geht sie zurzeit davon aus.

Zeugen zu diesen Fällen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0651 / 9779-2290 oder -2159 mit der Kripo Trier in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung