Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rheinpfalz

21.11.2018 – 11:25

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Verwechslung endet in teurer Taxifahrt

Ludwigshafen (ots)

Müde von einer langen Zugreise stieg am 20.11.2018 ein 73-jähriger Ludwigshafener am Mainzer Hauptbahnhof aus und bestieg ein Taxi, um nach Hause zu fahren. Dort angekommen sollte er für die 80km lange Fahrt 125,80 Euro zahlen. Als der 73-Jährige das hörte, verschwand er wortlos in seinem Haus und weigerte sich, das Geld zu zahlen.

Der Taxifahrer rief daraufhin die Polizei, die Klärung bringen konnte. Der 73-Jährige war versehentlich eine Station zu früh am Mainzer Hauptbahnhof ausgestiegen. Er habe sich noch kurz über die veränderte Umgebung gewundert, sei dann aber direkt zum Taxi gegangen. In dem Glauben, er sei in Mannheim, habe er den Fahrer dann aufgefordert nach Ludwigshafen zu fahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Hannah Michel
Telefon: 0621-963-1034
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz