Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße mehr verpassen.

17.07.2020 – 20:10

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: Verkehrsunfall auf Autobahn mit Folgeunfall wegen Schaulustigen und Handynutzung

POL-PDNW: Verkehrsunfall auf Autobahn mit Folgeunfall wegen Schaulustigen und Handynutzung
  • Bild-Infos
  • Download

Polizeiautobahnstation Ruchheim (ots)

Am Freitag, den 17.07.2020 gegen 16:30 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 61 zwischen dem Autobahnparkplatz "Auf dem Hahnen" und dem Autobahnkreuz Frankenthal in Fahrtrichtung Koblenz ein Verkehrsunfall. Aufgrund eines erhöhten Verkehrsaufkommens kam es zu einer Staubildung in dem genannten Streckenabschnitt. Ein 33 Jahre alter Fahrzeugführer fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw Audi auf das Stauende zu. Bedingt durch die Unterschreitung des gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstandes lenkte der 33-jährige sein Fahrzeug nach links in die Mittelschutzplanke um ein Auffahren auf den vorausfahrenden Pkw Toyota zu verhindern. Von der Mittelschutzplanke wurde der Audi schließlich abgewiesen und kollidierte seitlich mit dem vor dem Toyota stehenden Pkw Volvo. Durch die Wucht des Aufpralls kollidierte dieser wiederum mit dem hiervor stehenden Pkw BMW. Bedingt durch diesen Verkehrsunfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf circa 15.000 Euro geschätzt. Der linke Fahrstreifen musste für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und den Fahrbahnreinigungsarbeiten für die Dauer von circa einer Stunde gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und kilometerlangem Stau.

Das Verkehrsunfallgeschehen und die polizeiliche Verkehrsunfallaufnahme wurde durch weitere Verkehrsteilnehmer auf der Richtungsfahrbahn Hockenheim für derart interessant befunden, dass diese offensichtlich um ihre Neugier zu stillen ihre Geschwindigkeit erheblich reduzierten. Hierdurch bedingt kam es zu einem Verkehrsstau von mehreren Kilometern Länge.

Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine 19 Jahre alte Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw Volkswagen auf dem linken der beiden Fahrstreifen auf dieses Stauende zu. Wie mehrere Zeugen gegenüber den Autobahnpolizeibeamten erklärten, dürfte die junge Frau während der Fahrt ein Mobiltelefon benutzt haben. Infolge der hieraus resultierenden Ablenkung fuhr die 19-jährige ungebremst auf das Stauende auf. Durch den Aufprall auf den vorausfahrenden Pkw Opel wurde dieses wiederum auf den sich hiervor befindlichen Pkw Mazda geschoben. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt. Neben den Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim war die Autobahnmeisterei Ruchheim im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Julian Schwan (Polizeikommissar)
Polizeiautobahnstation Ruchheim
Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Telefon: 06237/933-0
E-Mail: pastruchheim@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell