Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: Schulkinder klären Unfallflucht

Neustadt/Weinstraße (ots) - Aufmerksame Schulkinder ermöglichen Unfallaufklärung Am 05.10.15 beobachteten zwei Kinder gegen 13:30 Uhr eine Autofahrerin, welche in der Stiftsstraße beim Vorbeifahren an einem geparkten Fahrzeug den Außenspiegel beschädigte und unverrichteter Dinge weiterfuhr. Geistesgegenwärtig notierten sie sich das Autokennzeichen anhand dessen die Polizei die Unfallverursacherin ermitteln konnte. Durch ihr Verhalten ermöglichten die beiden Kinder die anschließende Schadensregulierung. Die zwei noch namentlich unbekannten Schulkinder werden gebeten, sich als Zeugen bei der Polizeiinspektion Neustadt unter 06321/854-0 oder pineustadt@polizei.rlp.de zu melden; dies auch aus dem Grund, sich ein dickes Lob der Polizei für ihr vorbildliches Verhalten abzuholen.

Ohne Führerschein geflüchtet Ein 19-jähriger Volvo-Fahrer sollte in den frühen Morgenstunden des 06.10.2015 aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in der Landauer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als er jedoch die Anhaltesignale der Polizeistreife erkannte, gab er Gas und flüchtete in halsbrecherischer Fahrt, welche letztendlich im Waldgebiet um Edenkoben im Straßengraben endete. Hierbei verletzte sich der Flüchtende leicht im Gesicht. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten den Grund der Flucht fest: Der junge Mann, welcher wegen anderer Straftatbestände bereits auffällig war, führte sein Fahrzeug, ohne im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis zu sein. Ihn erwartet nunmehr eine weitere Strafanzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Telefon: 06321-854-0
http://s.rlp.de/POLPDNW

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Das könnte Sie auch interessieren: