Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

17.04.2019 – 14:42

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Achtung, Diebe! Der Trick mit dem Zettel...

Kaiserslautern (ots)

Eine 87-Jährige ist am Mittwoch in der Dornenstraße beinahe auf eine Trickdiebin hereingefallen. Die Seniorin ließ die Unbekannte in ihre Wohnung. Zuvor hatte sie die Frau im Treppenhaus gesehen. Die Unbekannte tat so, als wolle sie jemanden in dem Mehrfamilienhaus besuchen. Weil sie angeblich niemanden angetroffen habe, bat sie die Seniorin darum, den Nachbarn einen Zettel hinterlassen zu dürfen. Auf Bitten der Frau ließ die Seniorin die Unbekannte in ihre Wohnung und notierte eine Nachricht für die Nachbarn. Währenddessen bemerkte die 87-Jährige plötzlich eine weitere Frau in ihrer Wohnung. Diese war offensichtlich unbemerkt hinterhergeschlichen. Die erste Frau versuchte zwar noch die Seniorin abzulenken, doch die 87-Jährige zeigte sich resolut und verwies die beiden aus ihrer Wohnung. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen war es den Trickdiebinnen nicht gelungen, Beute zu machen.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den beiden unbekannten Frauen. Die Wortführerin ist etwa 1,60 Meter groß und hat dunkle Haare. Sie ist circa 40 Jahre alt. Die Frau könnte aus Osteuropa stammen. Sie sprach gebrochenes Deutsch. Über die zweite Frau ist aktuell nichts bekannt.

Zeugen, die Hinweise geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2620 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung