Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

29.01.2019 – 11:36

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Vermeintliche Giftköder

Kaiserslautern (ots)

In den Sozialen Medien wird aktuell darüber berichtet, dass Unbekannte in der Rudolf-Breitscheidt-Straße mutmaßliche Hunde-Giftköder ausgelegt haben. Dabei handele es sich um Wurstscheiben mit einem marmeladeartigen Aufstrich. Die Polizei geht der Sache nach. Mutmaßliche Giftköder konnten die Einsatzkräfte nicht mehr finden. Möglicherweise wurden sie von einer bislang unbekannten Zeugin eingesammelt. Die Frau oder mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Polizei Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631 369 2620 entgegen. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung