Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

22.01.2019 – 10:58

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Zugefrorene Gewässer - Eisschichten tragen nicht!

Westpfalz (ots)

In der Westpfalz hat sich auf einigen Gewässern wegen der aktuellen Wetterlage eine Eisschicht gebildet. Doch Achtung, das Eis ist dünn und trägt nicht! Es besteht die Gefahr des Einbrechens und damit Lebensgefahr.

Zwischen Otterberg und Althütterhof sind der Polizei am späten Montagnachmittag spielende Kinder auf einem gefrorenen See gemeldet worden. Der Anrufer machte sich wegen der dünnen Eisdecke sorgen und alarmierte die Polizei. Noch während die Einsatzkräfte auf der Anfahrt waren, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Kinder hatten die Eisschicht verlassen.

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, sich derzeit auf gefrorene Gewässer zu begeben. Betreten Sie diese nicht - auch nicht, um die Stärke des Eises zu überprüfen! Sie begeben sich im wahrsten Sinne auf dünnes Eis. Es besteht Lebensgefahr. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz