Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Verspäteter Halloween-Streich ist nicht lustig

Mit einem Beil habe am Sonntag ein 37-Jähriger zwei Kürbisse, die in Sembach als Dekoration vor einer Haustür standen, zerschlagen. Der Mann war mit einer Horrormaske verkleidet. Die Polizei ermittelt.
Mit einem Beil habe am Sonntag ein 37-Jähriger zwei Kürbisse, die in Sembach als Dekoration vor einer Haustür standen, zerschlagen. Der Mann war mit einer Horrormaske verkleidet. Die Polizei ermittelt.

Sembach (Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn) - Kaiserslautern (ots) - Nicht lustig haben am Sonntag Anwohner in Sembach und die Polizei einen verspäteten Halloween-Streich gefunden.

Am Abend gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein. Anwohner meldeten, dass ein Mann, mit einer Horrormaske verkleidet und mit einer Axt bewaffnet, durch die Straßen laufe. Der Maskierte trete gegen Haustüren und schreie umher. Mit dem Beil habe er schon zwei Kürbisse, die als Dekoration vor einer Haustür standen, zerschlagen.

Einsatzkräfte der Polizei rückten aus und trafen in der Hauptstraße einen 37-Jährigen an. Er hatte eine gruselige Maske übergezogen und gab gegenüber den Beamten an, Halloween zu zelebrieren. Eine Axt hatte der Mann zum Zeitpunkt der Polizeikontrolle nicht bei sich. Die Suche nach dem Beil war erfolglos. Die Polizei nahm den 37-Jährigen vorübergehend in Gewahrsam. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren.

Auch in Kaiserslautern hatte ein verkleideter Mann am Sonntag kurzzeitig für Aufsehen gesorgt. Ein Passant meldete am späten Abend der Polizei einen Mann, der, mit einer Halloween-Maske verkleidet, in der Fackelstraße Fußgänger erschreckt habe. Der Unbekannte konnte nicht ausfindig gemacht werden. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: