Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Polizei kontrolliert Schwerverkehr

Kaiserslautern (ots) - Zwischen 9 Uhr und 14 Uhr richtete die Polizei eine Kontrollstelle im Bereich der A6 (Schweinsdell) ein. Der Schwerpunkt der Kontrolle lag auf dem Schwerlastverkehr. Insgesamt wurden 28 LKW auf Herz und Nieren überprüft. Hierbei konzentrierten sich die Beamten nicht nur auf technische Mängel am Fahrzeug, sondern auch auf unzureichende Ladungssicherungen. 17 der kontrollierten Lastwagen musste die Polizei beanstanden, hierbei wurden 13 Ordnungswidrigkeitsanzeigen und sechs Verwarnungen ausgesprochen.

Brummis können erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen

Unfälle mit der Beteiligung von LKW sind extrem gefährlich. Umso wichtiger ist es deshalb, dass die Maschinen den Richtlinien entsprechen. In der Realität sieht das jedoch oft anders aus, so auch bei den Kontrollen auf der A6: An einem osteuropäischen Lastzug wurde beispielsweise festgestellt, dass die komplette Bremsanlage des Anhängers funktionsunfähig war und die Zugmaschine aufgrund verschiedener erheblicher Mängel als verkehrsunsicher eingestuft wurde. Die Weiterfahrt wurde deshalb untersagt. Bei einem Langholzfahrzeug wurde das zulässige Gesamtgewicht überschritten. Für den LKW-Fahrer ging die Fahrt erst weiter, nachdem er sein Fahrzeug teilentladen hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: