Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

17.07.2018 – 13:05

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Urlaubszeit zum Einbruch genutzt

Kaiserslautern (ots)

Unbekannte haben die Abwesenheit von Hausbesitzern zum Einbruch genutzt und sind, während ihre Opfer Urlaub machten, in Siegelbach in ein Wohnanwesen eingebrochen.

Als die Hausbesitzer am Montag aus ihrem 14-tägigen Urlaub zurückkehrten, stellten sie fest, dass Unbekannte in ihr Haus eingebrochen waren. Ein von der Straße aus nicht einsehbares Fenster brachen die Diebe auf und stiegen in das Anwesen ein. Sie durchsuchten Schränke und Schubladen. Offensichtlich hatten sie es auf Bargeld und Schmuck abgesehen. Aktuell ist nicht bekannt, ob sie etwas entwendet haben. Die Polizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Eine gute Nachbarschaft kann vor Einbruch schützen

Ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis ist ein wirksamer Schutz vor Einbruch. Nichts ist für einen potentiellen Täter abschreckender, als dass er beobachtet und bestenfalls sogar angesprochen wird. Wird er erkannt, lässt er von seinem Vorhaben ab.

In der Urlaubszeit helfen kurze Absprachen mit den Nachbarn, damit der Briefkasten nicht überquillt und die Blumen nicht die Köpfe hängen lassen. Sie sorgen dafür, dass Ihr Wohnbereich auch bei längerer Abwesenheit einen bewohnten Eindruck vermittelt.

Ein unbekanntes Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen fährt mehrmals langsam durch Ihr Wohngebiet ohne anzuhalten und jemanden zu besuchen? Im Hausflur oder auf dem Nachbargrundstück laufen fremde Personen ohne erkennbaren Grund umher? Sie hören lautes Klirren, Bohren, Hämmern oder andere Geräusche, obwohl der Handwerker erst für nächste Woche angemeldet ist? Eine Alarmanlage geht mitten in der Nacht los oder Sie sehen flackernde Lichter im Haus nebenan, obwohl der Nachbar im verlängerten Wochenende ist?

All dies können Anzeichen für einen versuchten Einbruch sein. Sollte Ihnen etwas verdächtig vorkommen, werden Sie aktiv ohne sich in Gefahr zu bringen! Rufen Sie die Polizei und bleiben Sie bis zu deren Ankunft in Ihrer Wohnung in Sicherheit. Prägen Sie sich Hinweise, die der Polizei helfen könnten, ein: Autokennzeichen, weitere Fahrzeugmerkmale wie Marke oder Farbe, Größe und Statur verdächtiger Personen und so weiter.

Grundsätzlich gilt, Sie und Ihre Nachbarn sind die Expertinnen und Experten für Ihr Quartier. Nutzen Sie dieses Wissen und bauen Sie es aus. Tauschen Sie mit Ihren Nachbarn wichtige Telefonnummern aus, unter denen Sie im Notfall erreichbar sind. Bleiben Sie im Gespräch miteinander und erhöhen Sie so die Sicherheit Ihres Wohnumfeldes. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell