Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Drogenfahnder heben Indoor-Plantage aus

Mehrere sogenannter Grow-Schränke mit insgesamt 72 Marihuana-Pflanzen in verschiedenen Wachstumsphasen wurden sichergestellt.
Mehrere sogenannter Grow-Schränke mit insgesamt 72 Marihuana-Pflanzen in verschiedenen Wachstumsphasen wurden sichergestellt.

Kaiserslautern (ots) - Ermittlungserfolg für die Drogenfahnder der Kaiserslauterer Kriminaldirektion: Bei einer Hausdurchsuchung in einem Kaiserslauterer Stadtteil wurde am Mittwoch eine ganze Cannabis-Plantage ausgehoben.

Im Dachgeschoss des Wohnhauses entdeckten die Ermittler eine Indoor-Anlage mit sieben sogenannten Grow-Schränken, in denen sich insgesamt 72 Marihuana-Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsphasen befanden. Die gesamte Plantage war professionell aufgebaut und mit hochwertiger Technik im Wert von mehreren tausend Euro ausgestattet. Die Anlage wurde abgebaut und sichergestellt.

Passend zu der "Aufzuchtstation" wurden im Keller des Hauses mehrere Plastiktüten mit insgesamt rund 700 Marihuanablättern sichergestellt. Darüber hinaus entdeckten die Einsatzkräfte in einem Stockwerk weitere Kleinmengen an Marihuana sowie Pilzen, dazu Utensilien, wie sie für die Verarbeitung und den Konsum der Betäubungsmittel verwendet werden.

Der Hausbewohner wollte sich nicht zum Tatvorwurf äußern. Gegen den 28-Jährigen wird wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln ein Verfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: