Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

19.04.2018 – 13:47

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Motorrad gerät auf Gehweg und erfasst Fußgänger

Kaiserslautern (ots)

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in der Berliner Straße. Gemeldet wurde der Unfall am Montag - die eigentliche Unfallzeit war jedoch bereits am Freitagabend gegen 18.30 Uhr.

Nach den Angaben des Unfallopfers - einem 38-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet - stand er zur fraglichen Zeit in der Berliner Straße am Fußgängerüberweg in Höhe des Kreisels Georg-Rittersbacher-Platz und wollte die Fahrbahn in Richtung Pariser Straße überqueren. In diesem Moment fuhr ein Motorrad vorbei, das nach rechts in die Reichswaldstraße abbiegen wollte. Der Motorradfahrer geriet beim Abbiegen mit seiner Maschine auf den Gehweg, erfasste dort den wartenden Fußgänger und fuhr nur knapp an einem Straßenschild vorbei.

Trotz der Kollision mit dem Passanten, der zur Seite stürzte und sich verletzte, setzte der Biker seine Fahrt einfach fort. Das 38-jährige Unfallopfer, der sich bei dem Sturz auch die Kleidung zerriss, ließ sich anschließend wegen Schmerzen an Fuß und Bein im Krankenhaus behandeln.

Von dem geflüchteten Motorradfahrer ist lediglich bekannt, dass er komplett schwarz gekleidet war und auch ein schwarzes Tuch vor Kinn und Mund hatte. Sein Helm soll die Form eines Militärhelms gehabt haben, möglicherweise ein sogenannter Jethelm. Auch das Motorrad selbst sei komplett schwarz gewesen und habe einen breiten Hinterreifen gehabt. Näheres ist nicht bekannt.

Zeugen, die den Unfall möglicherweise beobachtet haben oder Hinweise zu dem Motorrad und seinem Fahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2250 bei der Polizeiinspektion 2 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell