Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Nach Ehestreit ins Polizeigewahrsam

POL-PPWP: Nach Ehestreit ins Polizeigewahrsam
Archivbild

Kaiserslautern (ots) - Ein Ehestreit endete für einen 48-Jährigen in der Nacht zum Dienstag im Polizeigewahrsam.

Kurz vor Mitternacht klingelte seine Ehefrau bei der Polizei in der Gaustraße und bat um Hilfe. Direkt vor der Polizeiinspektion sei sie mit ihrem Mann in Streit geraten und von ihm geschlagen worden. Von Polizisten angesprochen, reagierte der Mann aggressiv. Er schrie, beleidigte sie und drohte, die Einsatzkräfte umboxen zu wollen. Anwohner wurden wach und öffneten ihre Fenster, um nach dem Rechten zu sehen. Die Angaben seiner Personalien verweigerte der 48-Jährige und schlug stattdessen nach einem Polizisten. Der Beamte wehrte den Schlag ab. Die Nacht verbrachte der Streitsuchende schließlich im Polizeigewahrsam. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Er sieht einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: