Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Furie attackiert Passanten in der Fußgängerzone

Kaiserslautern (ots) - Gleich drei Menschen sind am Mittwochnachmittag von einer Frau in der Stiftsstraße attackiert und leicht verletzt worden. Danach flüchtete die Täterin - die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde eine 31-jährige Frau gegen 15:30 Uhr von einer ihr unbekannten weiblichen Person in der Nähe der Stiftskirche um 5 Euro gebeten. Als die 31-Jährige dies ablehnte, fing die fremde Frau an herum zu schreien, beleidigte die Geschädigte und trat ihr sogar gegen ein Bein.

Anschließend packte die Täterin eine unbeteiligte Passantin am Arm und schlug ihr auf den Kopf. Danach lief sie auch noch zu einem 27-jährigen Mann und trat ihm in die Genitalien. Nach der Attacke flüchtete die Furie in unbekannte Richtung.

Die Frau konnte wie folgt beschrieben werden: deutsches Aussehen und Sprache, etwa 30 bis 50 Jahre alt (die Schätzungen der Betroffenen gehen hier auseinander), etwa 1,65 bis 1,72 Meter groß, mittelblonde lange Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden; sie trug ein hellblaues Oberteil mit Muster und eine Dreiviertel-Hose.

Nach Angaben der Opfer machte die Frau einen alkoholisierten Eindruck.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zur Täterin oder ihrer Fluchtrichtung geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion 1 in der Gaustraße in Verbindung zu setzen, Telefonnummer 0631 - 369 2150.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: