Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

12.12.2015 – 09:26

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Aufmerksame Angestellte ermöglich Festnahme eines Wiederholungstäters

Kaiserslautern (ots)

Dem aufmerksamen Verhalten einer Angestellten ist die Festnahme eines Ladendiebes am Freitagmittag zu verdanken. Der 28-jährige Tatverdächtige hatte zuvor in einem Geschäft in der Mall Bekleidungsgegenstände im Wert von rund 75,- Euro entwendet und sich zum Entfernen der Sicherungseinrichtungen in einem anderen Geschäft in der Fußgängerzone versteckt. Aus der dortigen Umkleidekabine waren allerdings deutlich die Geräusche wahrnehmbar, die beim gewaltsamen Lösen der Sicherungen entstehen, weshalb die aufmerksame Bedienstete den Mann zur Rede stellte. Als dieser sich ertappt fühlte, hinterließ er die Sicherungen in der Umkleidekabine und flüchtete mit dem Diebesgut. Anhand der guten Täterbeschreibung gelang es der herbeigerufenen Polizeistreife dann aber schnell, den Tatverdächtigen im nahen Umfeld dingfest zu machen. Hierbei konnte das Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen ergab sich dann, dass es dem selben Mann wenige Tage zuvor bereits schon einmal mit der gleichen Masche gelungen war, eine Jacke im Wert von 50,- Euro zu entwenden. Dies konnte ihm anhand der Zeugenaussagen ebenfalls zweifelsfrei nachgewiesen werden. Gegen ihn wurden zwei Strafverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz