Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Kaiserslautern: Bei Kontrolle Drogen gefunden

Kaiserslautern (ots) - Bei seinem Arbeitgeber kann sich ein Mann aus dem Landkreis bedanken, dass er nicht im Gefängnis gelandet ist. Der 41-Jährige war am Dienstagmittag im Stadtgebiet Polizeibeamten aufgefallen, denen bekannt war, dass gegen den Mann ein Haftbefehl besteht. Er hatte die Wahl: Entweder die gerichtlich geforderte Geldsumme in vierstelliger Höhe bezahlen oder alternativ für 90 Tage hinter Gitter. Der Arbeitgeber bezahlte schließlich den ausstehenden Betrag.

Auf den 41-Jährigen kommt allerdings neuer "Ärger" zu: Als der Mann bei der Festnahme durchsucht wurde, kamen eine Dose mit Amphetaminresten sowie ein "Sniefröhrchen" zum Vorschein. Die Sachen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Aus demselben Grund ermittelt die Polizei auch gegen einen anderen Mann aus dem Stadtgebiet. Der 30-Jährige hatte am Dienstag in der Innenstadt die Aufmerksamkeit einer Streife auf sich gezogen. Als die Polizisten den Mann kurz nach 13 Uhr in der Eisenbahnstraße kontrollieren wollten, nahm dieser die Beine in die Hand und rannte davon. Die Beamten folgten ihm und konnten sehen, dass er in der Weberstraße etwas unter einen dort geparkten Pkw warf. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um ein kleines Päckchen, in dem sich mehrere Gramm Haschisch befanden. Der 30-Jährige konnte schließlich in der Helenenstraße gestellt und festgenommen werden. Er bestritt, das Päckchen weggeworfen zu haben. Die weiteren Ermittlungen laufen. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: