Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern

13.07.2019 – 11:56

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Vorsicht, falsche Polizeibeamte!

Meisenheim (ots)

Gleich zweimal haben sich in Meisenheim unbekannte Täter am Telefon als Polizeibeamte ausgegeben und versucht an Geld der Geschädigten zu gelangen. In einem Fall hat der angebliche Polizist einen Einbruch in ein ortsansässiges Geldinstitut als Aufhänger benutzt. Die 86-jährige Geschädigte meldete sich nach dem Täteranruf jedoch bei der zuständigen Polizeiinspektion und die Sache konnte aufgeklärt werden. Im zweiten Fall wurde ein 75-jähriger Geschädigter am Telefon von einem falschen Polizeibeamten dazu gebracht 17.500 EUR auf ein Konto in der Türkei zu überweisen. Die Polizei rät zur Vorsicht bei solchen Anrufen, insbesondere, wenn nach Wertsachen im Haus oder nach Geld auf der Bank gefragt wird. Die Täter fälschen ihre Telefonnummern sofern eine Übermittlung stattfindet. Auch angebliche Polizeikollegen, die zwischendurch das Gespräch übernehmen, sind Komplizen der Betrüger. In keinem Fall sollten Angerufene ihr Geld oder ihre Wertsachen an fremde Menschen herausgeben. Stattdessen sollten die betrügerischen Anrufe konsequent beendet und die echte Polizei über die Notrufnummer 110 informiert werden.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Lauterecken

Telefon: 06382 9110
PILauterecken@Polizei.RLP.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1355

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell