PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kaiserslautern mehr verpassen.

07.05.2019 – 15:52

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Auch der Versuch ist strafbar

Wolfstein (ots)

Ein Inkassobüro hat von einem älteren Mann einen größeren Geldbetrag 
plus Mahngebühren eingefordert. Der Mann hätte nach einem Glückspiel 
noch die Teilnahmebeträge zu zahlen. Die Firma würde ihm jedoch bei 
einer sofortigen Zahlung einen erheblichen Preisnachlass gewähren. 
Der 82-Jährige wusste jedoch genau, dass er keine Außenstände hat und
auch nicht an einem Gewinnspielt teilgenommen hatte. Er ließ sich 
keine Angst machen sondern verständigte die Polizei über den 
Sachverhalt. Die Ermittlungen wurden wegen versuchtem Betrug 
aufgenommen. 
Der ältere Herr hat alles richtig gemacht! Und selbst wenn er in der 
Vergangenheit an einem Internetspiel teilgenommen hätte, lohnt sich 
allemal die Überprüfung, ob die Forderungen überhaupt rechtens sind. 
Auch Schreiben von Rechtsanwälten oder Inkassobüros sowie anderen 
angedrohten Organisationen sollten immer in aller Ruhe und unter 
Beteiligung von weiteren Personen als unbeeindruckte Berater 
durchgesprochen werden. Die Polizei steht ebenfalls gerne als 
Ratgeber zur Verfügung. 

Der kurze Ratschlag: Vor einer Geldzahlung drüber schlafen und mit 
jemand anderem in Ruhe bereden!  

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Lauterecken

Telefon: 06382 9110
PILauterecken@Polizei.RLP.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1355

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern