Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern

09.07.2018 – 15:47

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Zahlreiche Verkehrsunfälle mit Rehwild

Lauterecken (ots)

Fünf Vorfälle mit Rehen hat die Polizei in Lauterecken alleine am 
Sonntag registriert. Keine andere Tierart ist derzeit so stark an den
Verkehrsunfällen beteiligt wie die grundsätzlich als "scheu" 
bezeichneten Waldtiere. 

Einen Zusammenstoß mit einem Reh hatte um 05:00 Uhr ein 
Verkehrsteilnehmer auf der L 182 bei Hundsbach. Der Schaden am PKW 
war relativ gering. 
Auf der B420 zwischen Unkenbach und Callbach lief um 07:40 Uhr in 
einer Kurve plötzlich ein Reh auf die Straße. Nach dem Zusammenstoß 
mit dem Auto verstarb das Reh. Am PKW wurde die Beleuchtung, 
Stoßstange und Kotflügel vorne links beschädigt. 

Zwischen Ginsweiler und Cronenberg kollidierten PKW und Reh um 16:45 
Uhr. Auch hier verstarb das Tier. Der Schaden am PKW wird auf 2.000 
Euro geschätzt. 
Auch auf der B 420 bei Glanbrücken konnte der Verkehrsteilnehmer den 
Unfall mit dem Waldtier nicht mehr vermeiden. Um 22:55 Uhr wurden 
durch den Zusammenprall Kühlergrill und Stoßstange am Wagen 
beschädigt. Das Tier lief hier jedoch in den Wald zurück.  

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080
www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern