Polizeidirektion Pirmasens

POL-PDPS: Pressebericht Nr. 3 der Polizeiinspektion Zweibrücken vom 14.09.2018

Zweibrücken (ots) - Zweibrücken / erneuter Betrugsversuch durch angeblichen Microsoft-Support

Am Donnerstag kam es erneut zu einem Betrugsfall durch einen angeblichen Microsoft-Support. Eine Frau aus Zweibrücken befolgte die Anweisungen, die aufgrund einer angeblichen Fehlermeldung auf ihrem PC erschienen waren und rief sogar die eingeblendete Telefonnummer an. Nachdem sie in der Folge auch ihr Passwort preisgegeben hatte, gelang es einer unbekannten Person per Fernzugriff auf ihren PC einzuwirken. Als die Geschädigte ihren Fehler bemerkt hatte, schaltete sie ihren Rechner schnell aus. Bislang ist noch kein Schaden festgestellt worden.

Die Polizei rät dringend, bei der beschriebenen Masche weder Anhänge zu öffnen, noch sonstige Anweisungen zu befolgen, sondern den Rechner auszuschalten und die Polizei zu verständigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken
Telefon: 06332 / 976-0
www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Pirmasens

Das könnte Sie auch interessieren: