Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

11.07.2018 – 22:31

Feuerwehr Plettenberg

FW-PL: OT-Lettmecke. Verkehrsunfall mit 3 Verletzten. Rettungshubschrauber im Einsatz.

FW-PL: OT-Lettmecke. Verkehrsunfall mit 3 Verletzten. Rettungshubschrauber im Einsatz.
  • Bild-Infos
  • Download

Plettenberg (ots)

Gegen 18.30 Uhr wurde am heutigen Mittwoch die Plettenberger Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der L697, der Verbindungsstraße zwischen Plettenberg und Attendorn gerufen. Im Bereich einer Kurve in Nähe zur Ortslage Nuttmecke waren aus noch ungeklärter Ursache zwei PKW kollidiert. Dabei wurde die Beifahrerin eines VW Golf in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Der Fahrer des Golf und der Fahrer eines Opel Astra konnten durch Ersthelfer aus ihren Fahrzeugen befreit werden und wurden durch diese bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut. Während die Fahrer der beiden Fahrzeuge notfallmedizinisch erstversorgt wurden, befreite die Feuerwehr die Beifahrerin mit Hilfe von schwerem technischen Gerät. Für den Fahrer des Opel Astra wurde aufgrund des Verdachts auf schwere Verletzungen im Verlauf ein Rettungshubschrauber angefordert. Christoph Dortmund verbrachte den Verunfallten, trotz zum Teil sehr schlechten Wetterbedingungen, anschließend in ein Unfallklinik nach Dortmund. Die beiden Insassen des VW Golf wurden mit Verdacht auf schwere Verletzungen per Rettungswagen dem Krankenhaus Plettenberg zugeführt. Rund eineinhalb Stunden war die L 697 während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme durch die Polizei komplett gesperrt. Neben dem Rettungshubschrauber waren beide Rettungswagen und der Notarzt aus Plettenberg sowie Rettungswagen der Rettungswachen Finnentrop und Attendorn und ein Notarzt aus Attendorn zum Unfallort ausgerückt. Die Plettenberger Feuerwehr war mit den Einheiten Feuer- und Rettungswache, Oestertal und dem Rüstzug aus Ohle im Einsatz. Zu Unfallursache und zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen. Lobend erwähnen möchte die Feuerwehr in diesem Zusammenhang die vorbildliche Hilfeleistung und Betreuung der Verletzten durch Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Thomas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 923 497
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell