Feuerwehr Gelsenkirchen

FW-GE: Schwere Handverletzungen nach unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern

Gelsenkirchen (ots) - Nachdem in der gestrigen Silvesternacht in Gelsenkirchen bereits zwei schwere Verletzungen nach unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern zu verzeichnen waren, musste der Rettungsdienst der Feuerwehr auch im Laufe des heutigen Tages wieder zu ähnlichen Einsätzen ausrücken. Im Stadtteil Rotthausen hatten sich unabhängig voneinander, ein Junge im Alter von 11 Jahren und ein neunzehnjähriger Mann durch das Zünden von Feuerwerkskörpern sehr starke Handverletzungen zugezogen. Bei beiden Personen waren die Verletzungen so extrem, dass sie nach der Erstversorgung durch das Rettungsdienstpersonal umgehend ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Feuerwehr bittet daher nochmals dringend, gebrauchte, bereits auf den Boden liegende Feuerwerkskörper nicht erneut zu entzünden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Johannes Stegner
Telefon: 0209 /1704 905
E-Mail: johannes.stegner@gelsenkirchen.de
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: